1. Mannheim24
  2. Bauen & Wohnen

Diese Putz-Tricks mit Zitronensäure werden Sie umhauen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Kaindl

Zitronensäure kann nicht nur beim Kochen und Backen zum Einsatz kommen – es eignet sich auch hervorragend zum Putzen und Entkalken. Hier finden Sie viele Tipps.

Gehören Sie zu den Leuten, die zwanzig Reiniger zuhause stehen haben? Dann können Sie getrost aufräumen – und der Zitronensäure Platz machen. Denn sie gehört zu den Hausmitteln, die eigentlich in keiner Wohnung fehlen dürfen und auch ganz ohne chemische Keule für Glanz sorgen.

Was ist eigentlich Zitronensäure?

Zitronensäure ist bereits Zusatz von vielen Reinigern und auch in vielen Lebensmitteln als natürlicher Bestandteil enthalten. Ganz entgegen dem Namen stammt sie allerdings nicht nur aus Zitrusfrüchten – auch in Beeren und Tomaten ist Zitronensäure in kleineren Mengen vorhanden. Sogar unser eigener Körper produziert sie.

Erstmals 1784 gelang es einem Mann namens Carl Wilhelm Scheele Zitronensäure – auch unter der Formel C6H8O7 bekannt – aus Zitronensaft zu gewinnen. Doch während die Säure Anfang des 19. Jahrhunderts noch aus unreifen Zitronen gepresst wurde – was ein sehr aufwendiger und teurer Prozess war –, entdeckten Forscher einige Zeit später, dass auch Schimmelpilze im Rahmen ihres Stoffwechsels Zitronensäure bildeten.

Durch gentechnologische Maßnahmen kurbelte man daraufhin die Herstellung von Zitronensäure aus Schimmelpilzen so weit an, dass sie um ein vielfaches Maß gesteigert werden konnte. Seit dieser Entdeckung hat sie sich zu einem unverzichtbaren Bestandteil der modernen Lebensmittelproduktion entwickelt – schließlich dient sie bei vielen Fertigprodukten als Konservierungsstoff. Nun ist die Zitronensäure kaum mehr aus dem Haushalt wegzudenken. 

Doch Vorsicht: Trotz aller Vorteile handelt es sich bei dem Mittel immer noch um eine Säure. Deshalb sollten Sie bei der Anwendung immer darauf achten, Gummihandschuhe zu tragen und Ihre Augen zu schützen.

Diese Anwendungsbereiche mit Zitronensäure sollten Sie kennen

Zitronensäure gibt es sowohl in flüssiger Form als auch als Pulver in der Drogerie zu kaufen. Sollte Ihnen der Umgang mit Zitronensäure nicht geheuer sein, können Sie immer noch Saft aus der Zitrone verwenden – dieser enthält immerhin fünf bis acht Prozent Zitronensäure. In den folgenden Abschnitten konzentrieren wir uns auf die Funktionen beim Putzen und Entkalken und haben einige Beispiele für Sie gesammelt.

An diesen Stellen und Materialien eignet sich Zitronensäure zum Putzen

Zitronensäure zum Entkalken: Hier entfaltet sie ihre Wirkung

Auch interessant: Warum Sie zuhause nur vier einfache Hausmittel zum Putzen benötigen.

Auch interessant

Kommentare