Hohe Kosten für ein eigenes Zuhause

Wunschtraum Eigenheim – Für viele Deutsche ist ein eigenes Haus unerschwinglich

Die Sehnsucht der Deutschen nach einem Eigenheim in der Stadt oder auf dem Land ist ungebrochen. Immer mehr Menschen erfüllen sich ihren Traum mit einem günstigen Ratenkredit.

Immobilien sind beliebte Investitionsobjekte. Gerade in den Ballungszentren steigen die Preise aufgrund der starken Nachfrage und des überschaubaren Angebots rapide an. War ein Eigenheim früher für den Mittelstand eine teure, aber finanzierbare Anschaffung, so ist das eigene Zuhause für viele Deutsche mittlerweile unerschwinglich. Dank der Niedrigzinspolitik der EZB verändert sich die Situation jedoch schrittweise. Geld ist in Form von Krediten günstig zu haben, wodurch sich ein Eigenheim mit gutem Willen noch finanzieren lässt.

Die Sehnsucht der Deutschen nach einem Eigenheim in der Stadt oder auf dem Land ist ungebrochen. Immer mehr Menschen erfüllen sich ihren Traum mit einem günstigen Ratenkredit.

Die Immobiliensituation in Deutschland

Immobilien in Deutschland erleben einen regelrechten Boom. Vor allem in den Ballungszentren sind sie begehrt und steigern innerhalb kürzester Zeit ihren Wert. Entsprechend sind solche Gebäude bei Investoren beliebt. Diese kaufen Wohnraum auf, in der Erwartung, dass dieser durch seine Wertsteigerung Gewinne abwerfen wird. Hierdurch steht weniger Wohnraum zur Verfügung, da die Gebäude meist nicht vermietet werden. Immerhin sollen sie bei Bedarf schnell wieder verkauft werden können. Entsprechend steht eine wachsende Nachfrage einem überschaubaren Angebot gegenüber, was den Wert von Immobilien weiter steigen lässt. Ein sich selbst befeuernder Kreislauf entsteht.

Dieses Phänomen begann in den großen Ballungszentren, hat sich mittlerweile aber auch auf die Speckgürtel und den ländlichen Bereich ausgewirkt. Als die Immobilien in den großen deutschen Metropolen so teuer geworden waren, dass sich viele Deutsche ein Eigenheim dort nicht mehr leisten konnten, zog es sie in die Vororte. Das führte dazu, dass Immobilien rund um die Millionenstädte immer beliebter wurden und an Wert gewannen. Heutzutage ist es selbst im Randgebiet nicht mehr ohne Weiteres möglich, ein finanzierbares Eigenheim zu finden oder zu bauen.

Bei Mietwohnungen sieht die Situation ähnlich aus. Auch hier steigen die Preise kontinuierlich an, weswegen bezahlbarer Wohnraum knapp ist. Viele Senioren leben in zu großen Wohnungen, weil sie nach einem Umzug für eine kleine Wohnung mehr zahlen müssten als zuvor. Hierdurch steht Familien dieser dringend benötigte Wohnraum nicht zur Verfügung. Für diese besteht also ein großes Interesse daran, erschwingliche Eigenheime zu finden oder eigenständig zu bauen.

Das Eigenheim wird für immer mehr Deutsche unerschwinglich

Die Sehnsucht der Deutschen nach einem Eigenheim in der Stadt oder auf dem Land ist ungebrochen. Immer mehr Menschen erfüllen sich ihren Traum mit einem günstigen Ratenkredit.

Die kontinuierlich steigenden Immobilienpreise haben dazu geführt, dass sich immer mehr Deutsche kein Eigenheim mehr leisten können. War es früher durch harte Arbeit und Engagement möglich, sich ein eigenes Haus zu bauen oder zu kaufen, so reicht heutzutage ein Leben nicht mehr aus, um das nötige Geld nebenher zusammenzubringen. Das gilt zumindest dann, wenn das Eigenheim in der Nähe eines Ballungszentrums oder sogar in einer Stadt liegen soll. Wer von einem Häuschen auf dem Land fernab der Trubels der Großstädte träumt, hat häufig Finanzierungsspielräume. Zumindest noch.

Diese Situation führt allerdings nicht dazu, dass die Menschen ihre Träume aufgeben. In Umfragen geben zahlreiche Menschen an, dass sie immer noch hoffen, einmal in ihren eigenen vier Wänden zu leben. Das ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass die Mietsituation in den Ballungszentren nicht viel besser ist. Diese positive Grundhaltung der Deutschen könnte eine Lösung für die angespannte Situation am Immobilienmarkt sein. Je mehr Gebäude gebaut werden, desto größer ist das Angebot in den verschiedenen Metropolregionen. Das würde die Lage entspannen und für Bewegung am Markt sorgen. Die Förderung von Immobilien und Investitionen in Neubauten sollten daher bei allen Priorität haben, die an einer Entspannung des Immobilienmarktes interessiert sind.

Die Nachfrage nach Krediten steigt

Die Deutschen kämpfen um ihren Traum vom Eigenheim. Das zeigt sich unter anderem an der steigenden Nachfrage nach Ratenkrediten für Immobilien. Viele Menschen wollen die aktuelle Niedrigzinspolitik der EZB nutzen, um sich ihren Traum vom Eigenheim doch zu erfüllen. Diese führt dazu, dass Geld an den Kapitalmärkten günstig zu haben ist. Bauherren können somit genau planen und müssen kaum Kosten einkalkulieren, die über die reinen Baukosten hinausgehen.

Ebenso ist es möglich, einen Kredit zum Kauf einer Immobilie zu nutzen. In und rund um Mannheim gibt es beispielsweise nach wie vor einige Regionen, in denen Eigenheime günstig zu haben sind. Wichtig ist es, Bauland oder Immobilien zu wählen, die sich in der Nähe einer gut ausgebauten Infrastruktur befinden. So lassen sich die Vorteile einer ländlichen Region nutzen, ohne auf den Komfort und die Vielfalt des städtischen Lebens komplett verzichten zu müssen.

Bauen und kaufen sind gleichermaßen beliebt

Wenn sich die Deutschen ihren Traum vom Eigenheim erfüllen, bauen sie einerseits selbst und greifen andererseits auf bereits vorhandene Gebäude zurück. Ein Neubau bringt viele Vorteile mit sich. Das neue Zuhause kann ganz auf die persönlichen Wünsche und Vorlieben zugeschnitten werden. Versteckte, unsichtbare Schäden, die bei bereits bestehenden Gebäuden vorkommen können, treten bei einem Neubau nicht auf. Außerdem kann bei diesem Vorgehen das Bauland in einer Region gekauft werden, in der man selbst gerne leben möchte und die alle Vorteile von einer guten Infrastruktur über Einkaufsmöglichkeiten bis hin zu Schulen und Freizeitangeboten bietet.

Ein bereits bestehendes Gebäude bietet hingegen den Vorteil, dass es sofort bezugsfertig ist. Interessierte müssen also keine monatelangen Bauphasen in Kauf nehmen, sondern haben ihr Eigenheim direkt zur Verfügung. Gerade in ländlichen Gebieten kommt es häufig zum Leerstand, da sich für bereits bestehende Gebäude keine Käufer finden. Zu oft wollen die Menschen lieber selbst bauen. Während also in den Ballungszentren ein hoher Bedarf auf ein mittleres Angebot trifft, stehen in ländlichen Regionen gelegentlich zu viele Gebäude frei. Deswegen muss je nach Einzelfall genau abgewogen werden, ob ein Neubau die richtige Wahl ist oder ob sich ein Kauf eher lohnt.

Rubriklistenbild: © Pixabay.com © ADD CCO Public Domain

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare