Saugroboter - effektive Helfer

Saugroboter als Haushaltshelfer der Neuzeit

+
Wenn der Roboter die Wohnung saugt.

Immer mehr Menschen hohen sich aufgrund von Zeitmangel und Komfort mittlerweile sogenannte Haushaltsroboter, um sich einzelne Arbeiten im Haushalt abnehmen zu lassen.

Ob lange Arbeitszeiten, mehr Freizeitangebote oder der Wunsch nach etwas mehr Komfort, viele Menschen sind auf der Hilfe nach Lösungen, die den Alltag einfacher gestalten. Sich dabei unliebsame Aufgaben abnehmen zu lassen, ist zum Beispiel eine dieser Lösungen. Besonders verhasst ist der Haushalt, wozu neben dem eigentlichen Aufräumen auch das Putzen des Bodens gehört. Fegen, Wischen oder Saugen, all das sind Aufgaben, die man heutzutage zum Glück nicht mehr selber machen muss. Aber nicht jeder möchte eine Putzkraft engagieren, um sich diese Arbeiten abnehmen zu lassen und das ist auch gar nicht mehr nötig. Das Zauberwort lautet Haushaltsroboter. Der Saugroboter gehören dabei zu den beliebtesten Modellen.

Saugroboter sind kleine elektrische Helfer, welche den Boden zuverlässig von losem Schmutz befreien und

das zu jeder Zeit. Denn auch dann, wenn man selbst gerade nicht zu Hause ist, lassen sich viele Modelle so programmieren, dass die Arbeiten zu einer gewünschten Zeit durchgeführt werden und der Boden somit bei der Ankunft schön sauber ist. Die ganz neu gewonnene Zeit kann so in schönere Dinge investiert werden und der neue Luxus lässt nicht selten ein ganz neues Lebensgefühl entstehen.

Saugroboter selber kaufen 

Ob in einer Wohnung oder einem Haus, in Büroräumen oder anderen gewerblichen Flächen, Saugroboter kommen heutzutage in vielen Bereichen zum Einsatz und das natürlich nicht ohne Grund. Sie stellen eine enorme Erleichterung dar. Dank der großen Auswahl an unterschiedlichen Ausführungen von verschiedenen Herstellermarken kann man zusätzlich sicher sein, für jeden ein passendes Produkt zu finden, sodass der Saugroboter in Zukunft alle gewünschten Anforderungen erfüllt. Doch was genau sollte bei einem Kauf beachtet werden, damit man schlussendlich auch zufrieden mit der Auswahl ist?

Wichtige Kaufkriterien beim Saugroboter

Ein Saugroboter muss natürlich, wie auch viele andere Produkte, die individuellen Anforderungen der Nutzer erfüllen. Diese liegen natürlich weit auseinander. Aus diesem Grund gibt es unzählige Modelle von namhaften Herstellermarken, welche allesamt mit diversen Funktionen und Möglichkeiten glänzen. Es gibt also auch hier einfache Ausführungen und echte Luxusmodelle.

So ist es zum Beispiel wichtig, dass diese Modelle für die jeweiligen Räumlichkeiten geeignet sind. Das bedeutet unter anderem, dass diese gut mit Hindernissen klar kommen sollte, falls mehrere vorhanden sind. Es gibt hier Ausführungen, welche immer gegen diese Hindernisse fahren aber auch hochwertigere Produkte, die diese Hindernisse dank eines Sensors gekonnt umfahren können. Das gilt im Übrigen auch für Treppen, die Saugroboter mit einem solchen Sensor nicht herunterfallen können.

Die Programmierung gestaltet sich bei den verschiedenen Ausführungen selbstverständlich wieder sehr verschieden. Bei einigen Variationen wird einfach ein Knopf gedrückt und schon geht es los. Bei den gehobeneren Saugrobotern hingegen bekommen Nutzer direkt mehrere Optionen geboten. So ist es zum Beispiel möglich, dass der Saugroboter an einem festen Tag in der Woche zu einer festen Uhrzeit mit der Reinigung beginnt und das regelmäßig. Das hat den Vorteil, dass man nicht gebunden ist und diese „Termine“ nicht vergessen kann. Einige Saugroboter haben hier zum Beispiel ebenfalls die Möglichkeit, mehrere Tage mit Tageszeiten einzuspeichern oder täglich eine Reinigung durchzuführen.

Da das Saugen natürlich auch Energie kostet, ist es nicht verkehrt, wenn der Haushaltsroboter alleine wieder zur Ladestation fährt, um dort anzudocken und sich wieder selbstständig aufzuladen. Diese Funktion ist erneut bei den eher höher preisigen Varianten zu finden, während man die typischen Geräte oftmals selber wieder aufladen muss, was natürlich vor allem dann, wenn die Produkte dann reinigen, wenn man selbst nicht im Raum ist, schnell vergessen wird. Möchte man anschließend den Boden saugen lassen, wäre das Gerät dazu nicht in der Lage. Bei der automatischen Ladung hingegen fährt das Gerät entweder nach der Reinigung oder aber zwischendurch bei Bedarf zur Ladestation.

Neben diesen Funktionen spielt auch das Filtervolumen eine wichtige Rolle. Dieser sollte, je nach Räumlichkeiten, am besten groß genug ausfallen. Die Reinigung des Saugroboters selbst ist in der Regel recht einfach gehalten und kann daher anschließend mit ein paar Handgriffen selbst durchgeführt werden. Wie die Räume gereinigt werden, ob einfach kreuz und quer oder nach einem System, spielt vor allem in Sachen Endergebnis eine wichtige Rolle. Hier ist das durchdachte und intelligente System mit Sensoren zu bevorzugen, da die Räumlichkeiten dann wesentlich sauberer sind.

Zusätzlich gibt es echte Tests im Internet, bei denen man sich die einzelnen Geräte mal genauer anschauen kann. Käufer können sich also durch belastbare Tests auf z.B. saugroboter-testing.de bei der Auswahl helfen lassen.

Darum ist der Kauf sinnvoll

Wer schon immer das Fegen und Saugen gemieden hat, ist bei einem Saugroboter natürlich an der richtigen Adresse und bekommt ein Stück Freiheit samt Zeitersparnis zurück. Die gewonnene Zeit kann man nun in wichtigere Dinge oder Hobbys investieren. Ob das Lesen eines Buches, im Sommer mit Freunden oder der Familie Eis essen gehen oder einfach mal die Sauberkeit genießen, nicht ohne Grund sind Saugrobtoter die am meisten verwendeten Haushaltsroboter.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare