1. Mannheim24
  2. Bauen & Wohnen

So kinderleicht reinigen Sie einen verstopften Seifenspender

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Kaindl

Ihr Seifenspender ist verstopft? Dann reicht meist schon warmes Wasser.
Ihr Seifenspender ist verstopft? Dann reicht meist schon warmes Wasser. © pixabay/congerdesign

Wenn möglich, soll der Seifenspender über Jahre halten - dafür muss er regelmäßig gereinigt werden. Wir erklären Ihnen, wie Sie Pumpe und Röhrchen sauber bekommen.

In keinem Bad darf er fehlen: der Seifenspender. Allerdings wird dieser mit der Zeit ziemlich in Mitleidenschaft gezogen - verstopfte Röhrchen und eine verklebte Pumpe sind das Ergebnis. Deshalb muss der Spender aber noch lange nicht entsorgt werden. Denn in der Regel lässt er sich gut reinigen. Wir haben Tipps für Sie.

Mit diesem Trick wird jeder Seifenspender im Nu sauber

Bei jeder Betätigung des Spenders wird Seife durch das Röhrchen nach oben gepumpt. Dabei bleibt unweigerlich ein Teil der Masse darin hängen. Damit sich das Röhrchen nicht auf Dauer verstopft oder Sie eine bereits entstandene Verstopfung lösen, können Sie diesen Tipp anwenden:

Wenn Sie die Pumpe ebenfalls unter Wasser halten, löst sich auch im Pumpenkopf leichter die verkrustete Seife. Sollte bei dieser Methode immer noch Seife darin haften, legen Sie ihn einfach für ein paar Stunden in heißes Wasser und bürsten Sie ihn anschließend gründlich aus.

Tipp: Damit der Seifenspender nicht so schnell verkrustet, bietet es sich an, ihn jedes Mal auszuwaschen, bevor Sie ihn erneut auffüllen.

Auch interessant: So bekommen Sie Ihr Waschbecken auf jeden Fall wieder glänzend. Oder: Dieser Tipp hilft bei einem verkalkten Duschkopf ganz bestimmt.

Auch interessant

Kommentare