1. Mannheim24
  2. Bauen & Wohnen

Drei Tipps, wie Sie Hitze aus dem Dachgeschoss verbannen – ohne Klimaanlage

Erstellt:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Dachgeschoss-Wohnungen heizen sich im Sommer extrem auf. Mit ein paar Tricks können Sie die Hitze jedoch aus Ihren vier Wänden fernhalten.

Wer schon einmal im Dachgeschoss gewohnt hat weiß: Im Sommer kann es hier richtig heiß werden. Mehr als 30 Grad sind problemlos möglich. Der Grund dafür ist die besondere Lage dieser Wohnungen: Die direkte Sonneneinstrahlung auf das Dach heizt die Wohnräume so richtig auf. Zudem steigt warme Luft immer nach oben, weshalb sich die Hitze vor allem im Dachgeschoss sammelt. Selbst nachts kühlt es dann kaum ab, was wiederum für schweißtreibenden Schlaf sorgt, unter den selbst die Matratzen leiden. Diese Tipps sorgen dennoch für schnelle Abkühlung im Dachgeschoss.

Fenster in Dachschräge. Dachgeschoss-Wohnungen heizen sich bei sommerlicher Hitze extrem auf.
Dachgeschoss-Wohnungen heizen sich bei sommerlicher Hitze extrem auf. © Westend61/Imago

1. Dachgeschoss richtig lüften und auf Durchzug schalten

Um sich sofort zu erfrischen, erzeugen Sie im Dachgeschoss einen kühlen Durchzug: Öffnen Sie Fenster und Türen auf jeweils der gegenüberliegenden Hausseite. Da die Sonne nie gleichzeitig auf beide Seiten scheint, entsteht ein Temperaturgefälle, dass für Abkühlung sorgt. Stoßlüften lohnt sich jedoch erst, wenn die Außentemperatur niedriger ist als die Innentemperatur ist, also am besten morgens gleich nach dem Aufstehen oder nachts. Die Mittagszeit eignet sich am wenigsten, um zu lüften.

2. Nasse Handtücher aufhängen, um die Hitze im Dachgeschoss zu verringern

Ein weiterer bewährter Tipp gegen Hitze: Hängen Sie nasse Handtücher, Bettlaken oder andere Baumwolltücher im Dachgeschoss auf. Die Feuchtigkeit kühlt die Raumtemperatur herunter – und das ganz ohne Klimaanlage. Noch besser funktioniert der Trick, wenn Sie die Luft mithilfe eines Ventilators im Zimmer verteilen. Oder Sie versuchen einmal den Trick mit der gefrorenen Wasserflasche.

3. Elektronische Geräte bei Hitze im Dachgeschoss abschalten

Um die Temperaturen im Dachgeschoss nicht noch zusätzlich in die Höhe zu treiben, stellen Sie alle unnötigen Elektrogeräte aus. Damit ist nicht der Kühlschrank gemeint, sondern etwa Unterhaltungsmedien wie Fernseher und Spielekonsole – oder auch mal die Spülmaschine. Elektronische Geräte erzeugen beim Betrieb Wärme, die sie an die Raumluft absondern. Lassen Sie deshalb bei Hitze nur die Geräte laufen, die Sie unbedingt brauchen. So schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Auch bestimmte Zimmerpflanzen können eine Wohnung im Sommer abkühlen.

Dachgeschoss-Bewohner? Teilen Sie es uns mit.

Auch interessant

Kommentare