Mantel, Schal & Co.

Mit diesem Trick bleibt die Kleidung ab sofort fusselfrei

+
Wer seine Wollkleidung noch vor der ersten Wäsche behandelt, vermeidet unschöne Fussel.

Nach dem Waschen bilden sich auf vielen Kleidungsstücken aus Wolle lästige Fussel. Doch die kleinen Knötchen lassen sich mit einem ganz einfachen Trick vermeiden.

Egal, ob beim teuren Wintermantel, dem Schal oder dem Lieblingspulli: Kleidung aus Wolle hat leider die nervige Angewohnheit, Fussel zu bilden. Und das schon direkt nach dem Kauf. Wer nicht nach jedem Waschgang zum Fussel-Rasierer greifen will, kann sich jedoch mit einem ganz einfachen Trick behelfen.

Wollkleidung für 24 Stunden ins Tiefkühlfach

Der Trick ist: Frieren Sie Ihr Lieblingsstück aus Wolle ein. Klingt vielleicht seltsam, soll aber wirklich gegen die lästigen Fussel helfen. Sprühen Sie die Wollkleidung einfach mit etwas Wasser ein und legen Sie es in einen Plastikbeutel. Anschließend verstauen Sie das Kleidungsstück für 24 Stunden im Tiefkühlfach bzw. in der Gefriertruhe. Wichtig ist hier, dass die Wolle nicht vollständig durchnässt, sondern lediglich befeuchtet ist - sonst gefriert das Kleidungsstück. 

Nehmen Sie Ihr Lieblingsstück danach aus dem Gefrierfach und lassen sie es trocknen. Sobald die Wolle trocken ist, fusselt sie nicht mehr.

Auch interessant: Darf ich nasse Wäsche in der Waschtrommel liegen lassen?

Noch mehr Tipps zum Wäsche waschen

Übrigens, auch bei der scheinbar pflegeleichten Bettwäsche müssen Sie beim Waschen einiges beachten. Was, das erfahren Sie hier.

Hätten Sie's gewusst? Darum sollten Sie ab sofort Mundwasser in die Waschmaschine kippen.

Von Andrea Stettner

Machen Sie beim Wäsche waschen bloß nicht diese Fehler

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare