1. Mannheim24
  2. Bauen & Wohnen

Kinderleicht: So befreien Sie Geräte von ausgelaufener Batterieflüssigkeit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Kaindl

Ausgelaufene Batterieflüssigkeit ist in der Regel nicht gesundheitsschädlich.
Ausgelaufene Batterieflüssigkeit ist in der Regel nicht gesundheitsschädlich. © dpa/Patrick Seeger

Ob Fernbedienung oder Wecker - die Batterie ist im Haushalt unabdinglich. Doch warum laufen Sie manchmal aus? Hier erfahren Sie die Antwort.

Dass Batterien auslaufen, kann unterschiedliche Gründe haben: So passiert es manchmal sogar bei denjenigen, die nie benutzt wurden - und genau das könnte das Problem sein. Denn Batterien, die kaum oder mehrere Monate bis Jahre nicht im Einsatz waren, sind am anfälligsten dafür. Aber auch bei einer falschen Anwendung des Gerätes streiken die Batterien gerne mal.  

Deshalb laufen Batterien aus

"Bei den Batterien, die am Ende ihres Lebenszyklus auslaufen, handelt es sich hauptsächlich um veraltete Zink-basierende Primärbatterien", wie Markus Börner vom MEET Batterieforschungszentrum der Universität Münster gegenüber dem Online-Portal Techbook erklärte. Die Flüssigkeit, die hier austritt, ist das Elektrolyt, welches den Transport der Ladung zwischen Plus- und Minuspol regelt. Bei Zink-Kohle-Batterien hingegen läuft gerne mal das enthaltene Ammoniumchlorid aus. Neuere Alkali-Mangan-Primärbatterien haben selten mit diesem Problem zu kämpfen - dennoch könnte sich Kaliumkarbonat ablagern.

Sind ausgelaufene Batterieflüssigkeiten gefährlich?

In der Regel sind die Batterieflüssigkeiten relativ ungefährlich, Experten empfehlen dennoch, sich bei einer Berührung die Hände zu waschen oder beim Säubern Gummihandschuhe zu tragen. Von Augen und Mund sollten sie ferngehalten werden.

Auch interessant: Wohin entsorge ich eigentlich abgelaufene Medikamente?

So entfernen Sie ausgelaufene Batterieflüssigkeit von Ihrem Gerät

Ausgelaufene Batterieflüssigkeit schädigt Ihr Gerät in der Regel nicht, weshalb Sie sie ganz leicht entfernen können. Ist die Batterie im Ausgabefach ausgelaufen, wischen Sie dieses einfach mit einem feuchten Tuch aus und achten Sie darauf, die Kontakte gründlich zu reinigen. Dann dürfte das Gerät wieder einwandfrei funktionieren.

Video: Das passiert mit alten Batterien?

Sind die Verschmutzungen etwas schwieriger zu lösen, greifen Sie zu Alkohol oder einem speziellen Alkohol-Reiniger - auch Essig kann Abhilfe schaffen. Dazu tunken Sie einfach ein Wattestäbchen in eines der Mittel und behandeln damit die betroffenen Stellen und Kontakte. Nach einer kurzen Einwirkzeit wischen Sie den Alkohol oder Essig mit einem feuchten Tuch aus.

Passend dazu: So leicht erkennen Sie, ob eine Batterie voll oder leer ist.

Auch interessant

Kommentare