Zwei Polizisten bei Ausschreitungen in Leipzig verletzt

+
Rund 500 Demonstranten des fremdenfeindlichen Bündnisses Legida stießen am Montagabend mit der Polizei zusammen. Foto: Dirk Knofe

Leipzig (dpa) - Bei den Ausschreitungen bei der wöchentlichen Demonstration des islamkritischen Bündnisses Legida in Leipzig sind am Montag zwei Polizisten verletzt worden. Wie es genau dazu kam, sei noch unklar, teilte ein Polizeisprecher mit.

Am Montagabend war es zu teils heftigen Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Legida-Teilnehmer warfen mit Flaschen und Feuerwerkskörpern auf Beamte. Festnahmen gab es nach Angaben des Polizeisprechers jedoch nicht. Zu der Anzahl der Platzverweise konnte er zunächst nichts sagen.

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Kommentare