Raubtiere in Baden-Württemberg

Zweiter Wolf im Schwarzwald: Land reagiert mit Förderung von Schutzmaßnahmen

Wolf im Wald.
+
Im Schwarzwald in Baden-Württemberg haben sich mittlerweile zwei Wölfe niedergelassen. (Symbolfoto)

Bereits ein zweiter Wolf hat sich langfristig im Schwarzwald in Baden-Württemberg niedergelassen. Vor allem für Nutztierhalter stellt das einen Grund zur Besorgnis dar. Das Land reagiert nun mit Fördermitteln für Betroffene.

Schluchsee/Südschwarzwald - Nach dem in den vergangenen Jahren bereits im Nordschwarzwald ein Wolf ein dauerhaftes Revier gefunden hat, gilt eines der Raubtiere jetzt auch im Südschwarzwald als resident. In Bauern und Nutztierhaltern löst das Besorgnis aus. Immer wieder werden beispielsweise Schafe oder Tiere von den Wölfen gerissen.

Wie BW24* berichtet, möchte das Umweltministerium jetzt Nutztierhaltern im gesamten Raum Schwarzwald finanziell unter die Arme greifen. Weil immer wieder ein Wolf in Baden-Württemberg gesichtet wird, wird beispielsweise der Bau von wolfsabwehrenden Elektrozäunen gefördert.

Im Landkreis Schwäbisch Hall wurde Mitte Mai ebenfalls ein Wolf gesichtet. Von einer Wildkamera wurden Bilder von dem Tier gemacht. Die Aufnahmen geben jedoch Rätsel auf (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare