1. Mannheim24
  2. Welt

Virtual Youtube ist voller Fetische, aber Streamerinnen sagen, dass es sie auch schützt

Erstellt:

Kommentare

Das Logo der Online Video Community VTube ist auf dem Display eines Smartphone zu sehen.
Hier wird gestreamt: Virtual YouTube. © Thomas Trutschel / photothek / Imago

Streamerinnen nutzen ein Hologramm, anstatt vor der Kamera zu stehen, um sich vor Online-Belästigung zu schützen.

Bei Virtual-YouTube streamen Creatorinnen mit computeranimierten Avataren. Viele haben dadurch das Gefühl, Online-Belästigung und Kommentare zu ihrem Körper auf die von ihnen geschaffene Figur umzulenken und sich selbst zu schützen. Jedoch zeigt sich daran auch, wie fetischiert asiatische Frauenkörper sind, die oftmals für die Avatare verwendet werden.
BuzzFeed klärt über den Trend der virtuellen Avatare auf.

Auch interessant

Kommentare