Gutes Geschäftsjahr

Versicherer Talanx erwartet 2020 erneut Rekordgewinn

+
Zum Versicherer Talanx gehören Marken wie HDI und Hannover Rück. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Hannover (dpa) - Der Versicherungskonzern Talanx peilt für 2019 und 2020 Rekordgewinne in Serie an. "Wir wollen das erwartete Rekordergebnis von 2019 im Jahr 2020 mit einem weiteren Rekordergebnis toppen", sagte Finanzvorstand Immo Querner in einer Telefonkonferenz in Hannover.

Doch an einen Überschuss von mehr als einer Milliarde Euro, wie ihn Analysten erwarten, glaubt die Führung des Versicherers mit Marken wie HDI und Neue Leben 2020 noch nicht.

Querner und Konzernchef Torsten Leue halten einen Überschuss bis zu 950 Millionen Euro für realistisch - etwas mehr als die für 2019 angepeilten gut 900 Millionen. Die Milliardenschwelle haben sie erst für das Jahr 2022 im Blick.

Im dritten Quartal konnte Talanx den Gewinn trotz hoher Schäden im Jahresvergleich von 52 auf 265 Millionen Euro mehr als verfünffachen. Ein Jahr zuvor hatten ein Zwischenfall bei einem Staudamm-Projekt in Kolumbien und der Zusammenbruch der Autobahnbrücke in Genua bei dem Versicherer auf den Gewinn gedrückt.

Diesmal kamen Talanx ein hohes Ergebnis aus Kapitalanlagen samt einem Sondereffekt zugute. So hatte die Konzerntochter Hannover Rück über eine Beteiligung den Lebensversicherer Generali Leben übernommen. Von einem Sondergewinn aus diesem Deal landeten unter dem Strich 50 Millionen Euro bei Talanx.

Dass sich der Vorstand für 2020 kein ganz so großes Gewinnplus zutraut wie Analysten, begründete Querner mit dem Wegfall dieses Sondereffekts und den verschärften Niedrigzinsen, die das Ergebnis allein mit 25 Millionen Euro belasteten. "Wir starten mit 75 Millionen Euro Gegenwind ins Jahr 2020, und trotzdem nehmen wir uns vor, das Ergebnis zu steigern."

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare