Nach Absturz Leiche gefunden

Vermisster Pilot sprang wohl ohne Fallschirm ab

+
Helfer fanden an der Absturzstelle nur das leere Wrack.

Mechernich - Vier Tage nach dem Absturz des führerlos abgestürzten Sportflugzeugs in der Nordeifel wurde die Leiche des Piloten gefunden. Doch damit sind noch längst nicht alle Fragen geklärt.

Am Sonntagnachmittag entdeckten Passanten unweit der Gemeinde Nettersheim, südlich des Absturzortes bei Mechernich, die Leiche des Piloten. Er hat die Maschine offenbar ohne Fallschirm verlassen. Untersuchungen an dem Flugzeug ergaben keinen Hinweis auf einen technischen Defekt, wie die Staatsanwaltschaft Aachen am Montag mitteilte. 

Die bei Aachen gestartete einmotorige Maschine hatte am späten Mittwochnachmittag über Mechernich-Bergheim im Kreis Euskirchen noch einige Runden gedreht und war dann unmittelbar neben dem Ort abgestürzt. Helfer fanden an der Absturzstelle nur das leere Wrack. Die Polizei hatte zwei Tage lang ergebnislos nach der Leiche des Piloten gesucht.

afp

Bilder: So heftig hat der Regen im Westen zugeschlagen

Bilder: So heftig hat der Regen im Westen zugeschlagen

Chaos in Chile: Schneesturm legt die Hauptstadt lahm

Chaos in Chile: Schneesturm legt die Hauptstadt lahm

Segler stellt neuen Rekord für Einzelüberquerung des Atlantiks auf

Segler stellt neuen Rekord für Einzelüberquerung des Atlantiks auf

Kommentare