Staatsanwaltschaft ermittelt

Schüsse auf 17-Jährige: Verfahren gegen Polizist eingeleitet

Bremen - Bei einer Party in Bremen ist in der Nacht zum Samstag ein 17-jähriges Mädchen durch den Schuss eines Polizisten schwer verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Die Staatsanwaltschaft in Bremen leitet ein Ermittlungsverfahren gegen den Polizisten ein, der bei einem Einsatz ein 17-jähriges Mädchen angeschossen hat. Es sei noch offen, ob das Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung oder wegen versuchten Totschlags geführt werde, sagte am Sonntag Oberstaatsanwalt Frank Passade.

Das Mädchen stand hinter einer Wohnungstür, als es in der Nacht zum Samstag durch Schüsse des Polizisten lebensgefährlich verletzt worden war. Die Polizei war wegen eines Streits bei einer Party in das Haus gerufen worden. Noch unklar ist, wie oft der Beamte schoss. Das Mädchen soll nach Informationen des Weser Kurier von drei Kugeln verletzt worden sein, auf Fotos der Wohnungstür sind sogar fünf Einschusslöcher zu sehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Bilder: So heftig hat der Regen im Westen zugeschlagen

Bilder: So heftig hat der Regen im Westen zugeschlagen

Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“

Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Kommentare