130 Verdächtige festgenommen

Caracas: 14 Tote bei Großrazzia

+
In der Hauptstadt von Venezuela wurden bei dem Einsatz rund 130 Verdächtige festgenommen.

Caracas - Bei einer Großrazzia der Polizei in einem Slum der venezolanischen Hauptstadt Caracas sind mindestens 14 Menschen getötet worden.

Rund 130 Verdächtige wurden festgenommen, wie Innenminister Gustavo González am Montag (Ortszeit) mitteilte. Die Sicherheitskräfte durchkämmten das Viertel San Miguel im Südwesten der Millionenmetropole auf der Suche nach kriminellen Banden, die für Überfälle und Entführungen verantwortlich gemacht würden.

Dabei sei es zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen. Die Beamten stellten demnach zahlreiche Waffen, darunter zwei Handgranaten, sowie gestohlene Fahrzeuge sicher. Unter den Festgenommenen seien 32 Ausländer, die Verbindungen zu paramilitärischen Gruppen im Nachbarland Kolumbien haben sollen.

dpa

Mehr zum Thema

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert

13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert

Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland

Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland

Kommentare