Tote bei Terroranschlag auf Polizeiposten in der Türkei

+
Im Südosten der Türkei hat es einen blutigen Anschlag auf einen Kontrollpunkt der Polizei gegeben. Foto: Tolga Bozoglu

Istanbul (dpa) - Die Zahl der bei einem Terroranschlag im Südosten der Türkei getöteten Polizisten ist auf elf gestiegen. Drei Polizisten erlagen trotz Rettungsversuchen ihren schweren Verletzungen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf die Behörden der Südostprovinz Sirnak.

Bei der Explosion einer Autobombe nur etwa 50 Meter vor dem Gebäude der Bereitschaftspolizei in der Stadt Cizre wurden nach neuen Angaben mindestens 78 Menschen verletzt. Mehrere von ihnen wurden mit Hubschraubern in verschiedene Krankenhäuser der Region geflogen. Die Türkei vermutet die verbotene kurdischen Arbeiterpartei PKK hinter dem Anschlag.

Mehr zum Thema

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert

13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Kommentare