1. Mannheim24
  2. Welt

Tödlicher Unfall: Techniker repariert Aufzug, dann stürzt der Fahrstuhl ab

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein grausamer Unfall ereignete sich nun in Hamburg. Ein Techniker reparierte einen Fahrstuhl, als sich der Aufzug aus noch ungeklärter Ursache löst und herabstürzt.

Hamburg - Ein Techniker ist in Hamburg bei Wartungsarbeiten unter einem Fahrstuhl begraben und tödlich verletzt worden. Der 42-Jährige arbeitete am Donnerstag in dem Aufzugschacht, als der Fahrkorb aus ungeklärter Ursache abstürzte, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Mann wurde unter Wiederbelebungsmaßnahmen in ein Krankenhaus gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag. In welcher Höhe der Fahrkorb für die Arbeiten gesichert worden war, konnte der Feuerwehrsprecher nicht sagen.

Laut Feuerwehr handelte es sich um einen außen angebrachten gläsernen Fahrstuhl an einem Wohnhaus im Stadtteil Eppendorf. Mit hydraulischen Geräten wurde der Fahrstuhl von der Feuerwehr angehoben, um den Monteur zu befreien. Auch Höhenretter waren im Einsatz. Zwei Mitarbeiter des Mannes sowie eine Zeugin des Unfalls wurden seelsorgerisch betreut.

Auch der brutale Überfall im Aufzug auf einen Bewohner aus Hamburg schockiert zutiefst, wie nordbuzz.de berichtet.

Ein schwerer Unfall ereignete sich auf dem Wacken-Festival.

dpa

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare