Häuser schwer beschädigt

Südkalifornien: Starke Regenfälle lösen Schlammlawine aus

+
Felsbrocken und Erdmassen machten Straßen nordwestlich von Los Angeles unpassierbar. Foto: Michael Nelson

Los Angeles - Starke Regenfälle in Südkalifornien haben in der Ortschaft Camarillo Springs eine Geröll- und Schlammlawine ausgelöst.

Felsbrocken und Erdmassen bedeckten am Freitag Straßen und schlossen Häuser im Bezirk Ventura County, nordwestlich von Los Angeles, ein.

Nach Angaben der Polizei wurden über ein Dutzend Häuser schwer beschädigt. Ein Großteil der Anwohner hatte die Gefahrenzone vorsichtshalber verlassen. Die hügelige Region war in den letzten Jahren von Waldbränden heimgesucht worden.

Der Wintersturm mit starken Regenfällen und heftigen Winden führte im Großraum Los Angeles zu Überschwemmungen und Stromausfällen. Die Polizei rettete in der Stadt zwei Menschen aus den Fluten eines stark angeschwollenen Flusses.

dpa

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen
Video

Der Moderiese spricht: Darum verbrennt H&M Rest-Bestände

Der Moderiese spricht: Darum verbrennt H&M Rest-Bestände
Video

Was für ein Muskelpaket: Dieses Känguru ist fast 2 Meter groß

Was für ein Muskelpaket: Dieses Känguru ist fast 2 Meter groß

Kommentare