Moskito-Alarm in Baden-Württemberg

In Stuttgart ist ein Tier aufgetaucht, das gefährliche Krankheiten überträgt - Bill Gates warnte davor

Bill Gates, Microsoft-Gründer, bei der Diskussion "Innovationspotenzial in Afrika". Foto: Britta Pedersen
+
Bill Gates warnte bereits vor Jahren vor den gefahren, die von Mikroben ausgehen. Viele Viren werden über Moskitos wie die Asiatische Tigermücke übertragen.

Die Asiatische Tigermücke breitet sich auf der ganzen Welt aus. Auch in Baden-Württemberg gibt es bereits einige Fälle. Jetzt wurde in Stuttgart ein Exemplar der gefährlichen Moskitos entdeckt.

Stuttgart - Bereits vor Jahren warnte Bill Gates vor dem seiner Ansicht nach tödlichsten Tier der Welt: dem Moskito. Da die Stechmücken Krankheiten übertragen, sollen sie weit gefährlicher für den Menschen sein als Haie, Schlangen oder Spinnen.

Wie BW24* berichtet, wurde in Stuttgart jetzt ein Exemplar der Asiatischen Tigermücke entdeckt, die als Hauptursache für die Übertragung des Dengue-Virus gilt.

Durch das Coronavirus in Baden-Württemberg spürt derzeit auch die Bevölkerung im Südwesten die gravierenden Folgen einer durch Viren verursachten Pandemie. Innerhalb kürzester Zeit breitete sich die Lungenkrankheit im Ländle aus (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare