Öko-Idee

Unternehmen lässt Bäume aus Kippen-Filtern wachsen

+
Bäume aus Zigarettenstummeln

Indien - Weltweit werden jedes Jahr etwa fünf Billionen Zigaretten geraucht und weggeworfen. Die Stummel sollen nun zu Bäumen werden, wenn sich die Idee durchsetzt.

Eine durchwachsene Idee lässt Raucher möglicherweise bald die grüne Lunge der Erde verstärken. Das indische Unternehmen  Karma Filtertips hat nach eigenen Angaben einen Zigarettenfilter aus Zellstoff entwickelt, in dem Samen von Bäumen eingerollt sind. Wird die Zigarette weggeworfen und zersetzt sich, können - im Idealfall - Bäume daraus wachsen.

Die Reaktionen im Internet auf die Bio-Filter sind gemischt, die einen sind begeistert und fragen an, wann und wo es die Filter zu kaufen gibt, andere weisen darauf hin, dass die Kippen nun erst recht zum Wegwerfen verführen könnten. Auch die Brandgefahr in gefährdeten Gebieten könne steigen. Fakt ist aber tatsächlich, dass ein herkömmlicher Zigarettenfilter aus Celluloseacetat nur schwer zersetzt werden kann und dieser Prozess bis zu 15 Jahre dauert.

Mehr zum Thema

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Kommentare