1. Mannheim24
  2. Welt

Nach Stromausfall in der Nacht – erneut tausende Menschen im Harz betroffen

Erstellt:

Von: Martina Lippl

Kommentare

Stromausfall im Landkreis Harz
Großflächiger Stromausfall im Harz: Rund 100.000 Menschen waren in mehreren Städten und Gemeinden betroffen. © Matthias Bein/dpa

Großflächiger Stromausfall im Landkreis Harz. Das Telefon- und Internetnetz brach teilweise in der Nacht auf Montag zusammen. 100.000 Haushalte waren stundenlang ohne Strom.

Halberstadt – Ein Problem in einem Umspannwerk hat einen großflächigen Stromausfall in Sachsen-Anhalt verursacht. Mehrere Städte und Gemeinden im Landkreis Harz waren betroffen. 100.000 Menschen waren ohne Strom. Am Montagvormittag fiel der Strom in Raum Blankenburg und Halberstadt erneut aus. „Wir arbeiten an der Wiederversorgung“, twittert der Netzbetreiber Avacon am Montagvormittag. Um 11.45 Uhr meldet der Netzbetreiber, „Raum Blankenburg -Halberstadt ist aktuell wieder versorgt“.

Grund für die erneuten Ausfälle am Vormittag war Eis auf den Leiterseilen. „Durch das höhere Gewicht und den Wind können die Leiterseile verstärkt schwingen, was zu Kurzschlüssen führt“, teilte der Netzbetreiber mit. Eine Leitung werde auf Grund des schwer zugänglichen Geländes mit dem Hubschrauber kontrolliert. 

Nach Stromausfall im Landkreis Harz erneut Tausende ohne Strom

„Ein technischer Defekt führt zu großflächigen Stromausfällen im Landkreis Harz. Es ist nicht abzusehen, wann mit einer Wiederversorgung gerechnet werden kann“, meldet die Integrierte Leitstelle Landkreis Harz zuvor auf Katwarn. Das Handynetz in den genannten Städten sei ebenfalls von dem Ausfall betroffen. In dringenden Notfällen sollen Menschen das Gerätehaus der örtlichen Feuerwehr aufsuchen. Notunterkünfte werden eingerichtet.

Großflächiger Stromausfall am Sonntagabend

Am Sonntag gegen 22 Uhr ging in mehreren Städten im Landkreis Harz das Licht aus. Betroffen waren Halberstadt, Wernigerode, Thale und Blankenburg, teilte die Polizei in der Nacht auf Montag mit. Auch umliegende Gemeinden seien betroffen gewesen.

Das Lagezentrum der Landesregierung Sachsen-Anhalt veröffentlichte eine Gefahrenmitteilung. Diese wurde gegen 3.30 Uhr wieder aufgehoben.

Stromausfall im Landkreis Harz: Wegen einer Havarie ist in Hüttenrode an der Landstraße L94 zwischen Hüttenrode und Almsfeld die Straße gesperrt.
Stromausfall im Landkreis Harz: Wegen einer Havarie ist in Hüttenrode an der Landstraße L94 zwischen Hüttenrode und Almsfeld die Straße gesperrt. © Matthias Bein/dpa

Stromausfall im Landkreis Harz: Riss in der Stromleitung – Eisregen beschädigt Stromleitungen

In der Nacht waren 100.000 Bürgerinnen und Bürger ohne Strom. Wie der MDR berichtet, war es am Sonntagabend in einem Umspannwerk in Hüttenrode zu einem Spannungsabfall gekommen. Grund für den Stromausfall sei ein Riss einer Hochspannungsleitung nahe Hüttenrode gewesen. Eisregen hatte nach Angaben des Netzbetreibers die Leitungen ungewöhnlich stark beschädigt und belastet. Wegen der Havarie war in Hüttenrode die Landstraße L94 zwischen Hüttenrode und Almsfeld am Montag gesperrt. (ml)

Auch interessant

Kommentare