Gewerkschaft ruft Mitarbeiter auf

Streik bei Amazon kurz vor Weihnachten?

+
Stehen die Bänder bald still? Ein Paket im Amazon-Versandzentrum.

Leipzig - Mitten im Weihnachtsgeschäft ruft die Gewerkschaft Verdi die Mitarbeiter von Amazon zum Streik auf. Der Online-Riese lehnt Tarifverträge auf Einzelhandelsniveau ab.

Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im Amazon-Versandzentrum Leipzig in der Nacht zu Montag ein weiteres Mal zum Streik aufgerufen. Der Arbeitskampf in der Nacht-, Früh- und Spätschicht soll den Internet-Versandhändler zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag bewegen. „Die Entschlossenheit bei den Streikenden ist ungebrochen“, hieß es einer Verdi-Mitteilung. Die Gewerkschaft will für die rund 10 000 Mitarbeiter des US-Unternehmens in Deutschland einen Tarifvertrag auf dem Niveau des Einzel- und Versandhandels durchsetzen. Verhandlungen darüber lehnt Amazon aber ab. Die Gewerkschaft ruft deshalb regelmäßig zum Streik auf.

dpa

Mehr zum Thema

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Kommentare