1. Mannheim24
  2. Welt

Stadt Mannheim will Konzert von Xavier Naidoo in der SAP-Arena verbieten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Alonso Garcia

Xavier Naidoo spielt ein Konzert.
Dem Sänger wird Antisemitismus, Verfassungsfeindlichkeit und rechtes Gedankengut vorgeworfen. © Uwe Anspach/dpa

Die Stadt Mannheim empfiehlt den Betreibern der SAP-Arena sowie den Veranstaltern, den Auftritt von Xavier Naidoo am 9. Oktober abzusagen.

Mannheim - Mit ihrem wohl berühmtesten Sohn will die Stadt Mannheim aufgrund seiner umstrittenen Standpunkte und Verschwörungstheorien nichts mehr zu tun haben. Nun versucht die Stadt vehement, einen Großauftritt von Xavier Naidoo zu verhindern. „Das bevorstehende Konzert in der SAP-Arena am 9. Oktober ist nicht im Sinne der Stadt“, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. Die SAP-Arena solle prüfen, „ob sie einem Künstler, der immer weiter ins Abseits driftet und nun mit Antisemiten und Rechtsextremisten Musik macht, eine Bühne bieten will, die er erwartbar nicht nur musikalisch nutzen wird.“ Wie BW24* berichtet, will die Stadt Mannheim den Auftritt von Xavier Naidoo in der SAP-Arena verbieten - Hopp distanziert sich.

Wegen Verschwörungstheorien: Mehr als 30.000 Menschen wollen Konzert von Xavier Naidoo in Mannheim verhindern (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von Ippen.Media.

Auch interessant

Kommentare