Auf dem Parteitag wird entschieden

Parteilinke der Grünen beharren auf Vermögensteuer

Berlin - Für das Wahlprogramm 2017 will der linke Parteiflügel eine Steuer auf Vermögen. Die Parteiführung und der einzige Grünen-Ministerpräsident Kretschmann halten davon nichts.

Der linke Parteiflügel der Grünen beharrt auf einer Vermögensteuer im Wahlprogramm 2017 und stellt sich damit gegen Parteichef Cem Özdemir und Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt. Auch der einzige Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Baden-Württemberg hat sich „strikt“ gegen eine solche Steuer ausgesprochen. Hingegen sagte die finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Lisa Paus, der „Rheinischen Post“ (Mittwoch): „Die Vermögensteuer muss wieder eingeführt werden.“ Dabei würden die Grünen „darauf achten, dass Betriebe in ihrer Substanz dadurch nicht gefährdet werden“. Entscheiden soll darüber ein Parteitag im November.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom dritten Tag

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom dritten Tag
Video

Vier eklige Dinge, die Frauen lieben, vor Männern aber nie zugeben würden

Vier eklige Dinge, die Frauen lieben, vor Männern aber nie zugeben würden
Video

Die wohl dümmste Wette der Welt

Die wohl dümmste Wette der Welt

Kommentare