Wegen fahrlässiger Tötung

Nach Massenkarambolage auf A6: Lkw-Fahrer in Haft

+
Feuerwehrleute sichern am 04.07.2016 auf der Autobahn 6 bei Mannheim einen Verkehrsunfall, bei dem ein LKW in ein Stauende fuhr.

Viernheim - In ein Stauende gerast war am Montag ein Lkw-Fahrer auf der A6 bei Mannheim - zwei Menschen starben. Jetzt wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Nach der schweren Massenkarambolage auf der A6 bei Mannheim mit Toten und Verletzten ist gegen einen Lkw-Fahrer Haftbefehl erlassen worden. Dem 54-Jährigen wird fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung zur Last gelegt, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Mannheim am Donnerstag sagte. Er sei in Untersuchungshaft gekommen, es bestehe Fluchtgefahr.

Bei dem Unfall am Montag im Dreiländereck zwischen Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz waren der Polizei zufolge zwei Menschen getötet, sieben schwer und drei leicht verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war der Lkw-Fahrer in Höhe der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen mit einem Sattelzug auf ein Stauende aufgefahren.

Nach der Karambolage am Montagnachmittag gab es am Dienstagmorgen an der gleichen Stelle einen weiteren tödlichen Unfall.

dpa

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Kommentare