Schwerer Zwischenfall

Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee

Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
1 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
2 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
3 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
4 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
5 von 14
Der Zwischenfall hat sich im Londoner Stadtteil Finsbury Park ereignet.
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
6 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
7 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.
8 von 14
Minivan rast in Fußgänger vor Londoner Moschee.

In London ist in der Nacht zum Montag ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Nach Polizeiangaben wurde ein Mann getötet, acht weitere Passanten wurden verletzt. Der 48-jährige Fahrer wurde von Zeugen festgehalten und festgenommen, wie die britische Polizei mitteilte.

Meistgelesen

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.