Vor Treffen von Trump mit Kim Jong Un

Mattis: Ende der Sanktionen gegen Nordkorea erst nach Abrüstung

+
Nordkorea ist schwer bewaffnet.  Unumkehrbare Schritte in Richtung Abbau seiner Atomwaffen fordern die USA.

Die internationalen Sanktionen gegen Nordkorea werden nach den Worten von US-Verteidigungsminister James Mattis erst nach „unumkehrbaren Schritten“ in Richtung Abbau seiner Atomwaffen aufgehoben.

Singapur - Das sagte Mattis nach Berichten von US-Medien am Sonntag bei einem Gespräch mit seinen Kollegen aus Südkorea und Japan bei der Sicherheitskonferenz, dem sogenannten Shangri-La-Dialog, in Singapur.

Mit Blick auf das bevorstehende Treffen seines Präsidenten Donald Trump mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un in Singapur am 12. Juni betonte er, dass die UN-Sanktionen gegen Nordkorea weiter in Kraft bleiben müssten. „Nordkorea wird Erleichterungen nur dann erhalten, wenn es überprüfbare und unumkehrbare Schritte in Richtung Denuklearisierung unternimmt.“

Die hochrangig besetzte Sicherheitskonferenz in Asien findet einmal pro Jahr statt - vergleichbar mit der Sicherheitskonferenz jedes Frühjahr in München. Für Deutschland ist Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen dabei. Neben dem Korea-Konflikt geht es dabei insbesondere um den Streit zwischen China und mehreren anderen Staaten um Gebiete im Südchinesischen Meer.

dpa

Kommentare