„So etwas habe ich noch nicht erlebt"

Keine Rettungsgasse: Sanitäter und Notarzt müssen kilometerweit zu Unfallopfern laufen 

+
Ein Transporter hatte sich im Baustellenbereich überschlagen. Der Notarzt musste kilometerweit zu Unfallopfern laufen - es gabt keine Rettungsgasse. 

Vier Kilometer mussten Helfer nach einem Unfall auf der Autobahn A24 bei Wittstock joggen, um den Einsatzort zu erreichen. Sie hatten keine Wahl - die Rettungsgasse fehlte. Wie konnte das passieren?

Wittstock - Nach einem Unfall auf einer Brandenburger Autobahn haben Rettungskräfte wegen einer fehlenden Rettungsgasse mehrere Kilometer zu Fuß zurücklegen müssen. Ein Transporter überschlug sich am Montag im Baustellenbereich auf der A24 bei Herzsprung, wie die "Märkische Allgemeine Zeitung" am Dienstag berichtete. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt. Für die Fahrzeuge der Sanitäter und des Notarztes gab es jedoch kein Durchkommen, so dass die Einsatzkräfte zur Unfallstelle laufen mussten.

Warum gab es keine Rettungsgasse?

Medienberichten zufolge wurde für das erste Rettungsfahrzeug vor Ort zwar noch eine ausreichende Rettungsgasse gebildet. Danach hätten die Autofahrer die Gasse jedoch wieder geschlossen, so dass es für die anrückenden Sanitäter nicht genug Platz gab, um mit ihren Fahrzeugen zur Unfallstelle zu gelangen.

"So etwas habe ich noch nicht erlebt", sagte Steffen Müller, der bei dem Unfall als Kreiswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Wittstock an der Dosse im Einsatz war, dem Rundfunk Berlin-Brandenburg. Entgegen erster Vermutungen der Einsatzkräfte seien die Insassen des Kleintransporters zwar nicht eingeklemmt, aber dennoch schwer verletzt gewesen.

Sanitäter und der Notarzt musste zu Fuß zum Einsatzort auf der Autobahn A24 laufen.

Fahrbahn an der Baustelle zu eng?

Müller sieht die Schuld aber nicht nur bei Autofahrern, sondern auch bei Verkehrsplanern. "Man sollte darüber nachdenken, die Fahrbahnbreite so zu gestalten, dass auch in Baustellenbereich bei einer Rettungsgasse ein Großfahrzeug der Feuerwehr durchfahren kann - wir haben es gestern nicht einmal mit kleinen Fahrzeugen geschafft", sagte er.

Ein Video bei Facebook sorgt im Januar für hitzige Diskussionen bei Facebook: Dort ist zu sehen, wie mehrere Lkws und Autos während eines Staus die Rettungsgasse nutzen, um nicht warten zu müssen.

Immer wieder berichteten wir über ähnliche Vorfälle auch auf deutschen Autobahnen:

  • Schon wieder ein Gaffer-Vorfall
  • Berliner brettert durch Rettungsgasse
  • Unfallserie auf A95: Sattelzug donnerte durch Rettungsgasse
  • Lkw fährt vor Feuerwehr durch Rettungsgasse

AFP

Meistgelesen

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.