Dumm gelaufen

Handy des Sohnes klingelt - bei Mutter klicken Handschellen!

+
In der Nähe von Kassel hat die Polizei einen mutmaßlichen Drogendealer verhaftet.

Weil sein Handy andauernd klingelte, wurde ein 24-jähriger Mann nahe Kassel festgenommen. Der Polizei ging somit ein dicker Fisch ins Netz.

Kassel - Ein 24-jähriger Mann verhielt sich besonders auffällig, als er am Samstagabend einen routinemäßig vorbeifahrenden Streifenwagen bemerkte. Nach der anschließenden Kontrolle klickten sofort die Handschellen - dabei wurde ihm sein permanent klingelndes Handy zum Verhängnis. Über den Vorfall aus Kassel berichtet extratipp.com*.

Kassel: Handy klingelt - sofort klicken Handschellen

Die Polizisten fuhren gerade durch die Kleinstadt Hofgeismar (25 Kilometer nördlich von Kassel), als sie den laut Pressemeldung der Polizei Nordhessen sichtlich nervös wirkenden Mann registrierten. Daraufhin kontrollierten sie den 24-Jährigen. Dabei fanden die Beamten mehrere Tütchen mit Amphetamin, Marihuana und Ecstasy, die allem Anschein nach fertig zum Verkauf abgepackt waren. Doch damit nicht genug: Das Handy des Mannes sorgte schlussendlich dafür, dass die Kontrolle noch weitreichendere Folgen nach sich zog.

Nach Handy-Klingeln festgenommen: Polizei Kassel macht großen Fang

Das ständig schellende Mobiltelefon des Mannes legte bei den Polizisten den Verdacht nahe, es handle sich bei ihrem Gegenüber um einen dickeren Fisch als zunächst angenommen. Die Beamten vermuteten, es mit einem Drogendealer zu tun zu hatten, weshalb sie die Wohnung des 24-Jährigen durchsuchten - mit Erfolg. Die Polizei in Kassel, wo ein Irrer einen Obdachlosen verprügelt hat, wurde sogar in einem größeren Ausmaß fündig, als sie es erwartet hatten. 

Zahlreiche Beutel mit Marihuana mit einem Gesamtgewicht von rund 2,3 Kilogramm, kleinere Mengen Amphetamin, Ecstasy und des verschreibungspflichtigen Arzneimittels Ketamin sowie zahlreiche Drogenutensilien konnten in verschiedenen Zimmern sichergestellt werden. Pikant: An den Drogengeschäften des Mannes könnte zudem ein weiteres Familienmitglied beteiligt sein.

Die Polizei verhaftete nahe Kassel einen nervösen Drogendealer - und stellte eine ordentliche Menge illegaler Betäubungsmittel sicher.

Polizei verhaftet Drogendealer nahe Kassel: Mischte Mutter mit?

Im Zuge der Ermittlungen ergab sich den Polizisten der Verdacht, dass auch die Mutter des 24-Jährigen an den Drogengeschäften ihres Sohnes beteiligt sei. Aus diesem Grund leiteten die Beamten Ermittlungen gegen das nahe Kassel, wo ein Irrer einen Obdachlosen verprügelt hat, lebende mutmaßliche Drogendealer-Duo ein. Die illegalen Betäubungsmittel wurden sichergestellt. 

as

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktion-Netzwerks. 

Mehr zum Thema

Kommentare