Völlig gaga

Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos

+
Ein dreister Dieb hat in Kassel einen Baum gefällt, nur um ein daran befestigtes Fahrrad zu stehlen.

Stell Dir vor, Du willst nur eben Dein Rad in der Stadt abholen - und plötzlich ist der Drahtesel weg. Passiert in Deutschland täglich sicherlich dutzendfach. Aber so wie sich das jetzt in Kassel abgespielt hat, habt Ihr das sicher noch nie gelesen!

Kassel - Das ist wirklich eine krasse Aktion: Um an ein Fahrrad zu kommen, sägte ein Dieb mal eben einen ganzen Baum um. hna.de* und Extratipp.com* berichten darüber.

Demnach geschah der Diebstahl am Wochenende in der Kasseler Innenstadt. Der Besitzer des rund 2000 Euro teuren Drahtesels der Marke Canyon hatte sein Rad an einem Baum am Friedrichsplatz festgemacht. Als er den blauen Flitzer wieder abholen wollte, der Schock: Das Rad war weg. Der Baum, an den es mit einem Faltschloss angeschlossen war, abgesägt.

Fahrraddiebstahl Kassel: Baum von Profi umgesägt

Wie hna.de* zuerst berichtete, war das kein kleines Bäumchen, sondern eine 13 Jahre alte Linde mit einem Stammumfang von 50 Zentimetern. Am Stumpf sehe man, dass es sich bei dem Dieb um einen Profi gehandelt haben müsse. Der Baum sei so angesägt worden, dass der schwere Stamm samt Krone sogar in die richtige Richtung gefallen sei. 

Baum umgesägt: Fahrraddiebstahl einmalig in Kassel

Der Fahrradbesitzer marschierte zur Polizei - und die Beamten hätten ebenfalls nicht glauben können, auf welch dreiste Art das Rad geklaut worden ist. Aus dem Rathaus hieß es, der Vorfall sei einmalig in der Geschichte der Stadt Kassel. Der Schaden am abgesägten Baum beträgt 5000 Euro.

Die Polizei Kassel ermittelt jetzt wegen besonders schwerem Fahrraddiebstahl und Sachbeschädigung. Hinweise unter Telefon (0561) 91 00.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com und hna.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Kommentare