1. Mannheim24
  2. Welt

„Heftiges“ Erdbeben in Baden-Württemberg - Anwohner geschockt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Becker

Burg Hohenzollern, Erdbeben, Albstadt-Collage
In der Gegend um Albstadt hat es am Montag mehrere Erdbeben gegeben. © Screenshot Google Maps/dpa/Silas Stein/freepik/macrovector/Montage HEADLINE24

In Baden-Württemberg haben viele Menschen ein Erdbeben gespürt. Anwohner sagen, es war „heftig“, auch ein Experte äußert sich.

Die Lampen wackeln, das Wasser im Glas schlägt Wellen - für Erdbeben ist das nicht untypisch, wie viele Menschen in Baden-Württemberg gerade wieder feststellen durften. Dort hat es am Montag ein Erdbeben gegeben. Die Magnitude, die Stärke des Erdbebens auf der Richterskala, lag bei 3,3 in der Spitze. Ein Erdbeben mitten in Deutschland? Nicht ungewöhnlich, sagt Experte Stefan Stange vom Landeserdbebendienst Baden-Württemberg.
Wie die Anwohner auf das Erdbeben reagieren und Tipps, wie man sich verhalten kann, verrät HEIDELBERG24*.

Die letzten heftigen Erdbeben in Deutschland liegen einige Jahre zurück. 1978 in Baden-Württemberg und 1992 in Roersmond (NRW) gab es hohe Schäden und Verletzte. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass solche Erdbeben erneut vorkommen, laut Stanger. (tobi) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare