TSV Burgdorf zieht Team zurück

Fußball-Skandalspiel: Sportgericht greift hart gegen Prügel-C-Jugend durch

+
Das Fußballspiel der C-Jugenden zwischen dem TSV Burgdorf und dem FC Lehrte musste in der Nähe von Hannover abgebrochen werden. (Symbolfoto)

In Niedersachsen kam es zum brutalen Foul. Danach eskalierte das Fußballspiel in der C-Jugend zwischen dem TSV Burgdorf und dem FC Lehrte völlig.

  • In einem Fußballspiel der C-Jugend nahe Hannover kam es zu fürchterlichen Szenen
  • Das C-Jugendspiel zwischen dem TSV Burgdorf und dem FC Lehrte eskalierte völlig
  • Spieler des TSV Burgdorf prügelten einen 13-jährigen Akteur des Gegners ins Krankenhaus
  • Nachdem der Verband das Team bereits sperrte, reagierte nun auch der Verein aus Niedersachsen
  • Das Kreissportgericht sprach nun sein Urteil gegen drei Spieler, den Trainer und den TSV Burgdorf

Update vom 23. Oktober 2019: Das Kreissportgericht hat im Fall des abgebrochenen C-Jugendspiels zwischen dem TSV Burgdorf und dem FC Lehrte sein Urteil gesprochen. Mehrere Kicker des TSV Burgdorf hatten in der am 21. September 2019 abgebrochenen Partie nahe Hannover auf einen 13-jährigen Spieler des FC Lehrte eingeschlagen. Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) hatte die Burgdorfer C-Jugend-Mannschaft daraufhin bereits für sechs Monate gesperrt. Nun verkündete auch das Kreissportgericht in Niedersachsen seine Strafen für die drei Haupttäter.

Spielabbruch nahe Hannover: Kreissportgericht greift hart gegen TSV Burgdorf durch

Zwei Spieler des TSV Burgdorf erhalten demnach eine Spielsperre von einem Jahr, der dritte Kicker aus Niedersachsen muss für sechs Monate zuschauen. Darüberhinaus wurde der TSV Burgdorf nach den Geschehnissen nahe Hannover zu einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro verurteilt. Überraschend: das Kreissportgericht verurteilte auch den Burgdorfer Trainer der C-Jugend und sperrte ihn für sechs Monate. „Das Gericht macht ihn für die brutalen Tritte und Schläge seiner Spieler verantwortlich“, lobt Marcus Bartscht, Vorsitzender des FC Lehrte. Der TSV Burgdorf kann gegen das Urteil des Kreissportgerichtes allerdings noch in Berufung gehen. Die Ermittlungen der Polizei gegen die Spieler des TSV Burgdorf wegen gefährlicher Körperverletzung dauern derweil noch an.

Spielabbruch nahe Hannover: 6- und 12-monatige Sperren für drei Spieler - 500 Euro Strafe für Burgdorf

Update vom 25. September 2019: Am vergangenen Samstag eskalierte das C-Jugendspiel zwischen dem TSV Burgdorf und dem FC Lehrte völlig. Spieler des TSV Burgdorf hatten einen 13-Jährigen vom FC Lehrte ins Krankenhaus geprügelt, weil dieser zuvor nach einem brutalen Foul seinen Burgdorfer Gegenspieler weggeschubst hatte. Nachdem der Niedersächsische Fußballverband (NFV) bereits erste Konsequenzen zog und die C-Jugend des TSV Burgdorf bis zum 21. März 2020 sperrte (wir berichteten), reagierte nun auch der Verein selbst auf seine Prügel-Truppe

Skandal-Jugendspiel nahe Hannover: TSV Burgdorf meldet C-Jugend vom Spielbetrieb ab

Wie Trainer Peter Kehl gegenüber dem NDR bestätigt, wird der TSV Burgdorf seine C-Jugend vom Spielbetrieb aus der 2. Kreisklasse Hannover zurückziehen. „Wir können so nicht einfach weitermachen“, sagt Kehl, der bei den Burgdorfern auch als Sozialwart aktiv ist. Trotz der zweiten Prügel-Attacke auf eine gegnerische Mannschaft binnen weniger Tage will der TSV Burgdorf aber auch weiterhin mit den 12- bis 14-jährigen Spielern zusammenarbeiten. Man wolle die Spieler nicht alleine lassen, so Burgdorf-Trainer Peter Kehl, der aber anfügt: „Wir holen uns dafür sozialtherapeutische Hilfe.“ Doch Marcus Bartscht, dem Vorsitzenden des FC Lehrte, gehen die bisherigen Maßnahmen nicht weit genug.

Der Vorsitzende des FC Lehrte fordert, dass die Fußballer des TSV Burgdorf für mehrere Jahre gesperrt werden. „Wer bewusst gegen den Kopf tritt, weiß, dass das lebensgefährlich ist“, so Marcus Bartscht gegenüber dem NDR. Der schwer verletzte 13-jährige C-Jugend-Spieler des FC Lehrte konnte derweil am Dienstag aus dem Krankenhaus in Hannover entlassen werden, nachdem er bei der Prügel-Attacke in Niedersachsen innere Blutungen sowie ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten habe.

Skandal-Jugendspiel nahe Hannover: TSV Burgdorf ließ Präventionstreffen des Verbandes sausen

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) hat dem TSV Burgdorf derweil wiederholt ein Präventionstreffen angeboten, um die Aggressivität und Gewalt der Prügel-C-Jugend in den Griff zu bekommen. Eine erste Einladung zu einem Präventionstreffen des NFV nach dem Skandal-Spiel gegen den SV Fuhrberg hatten die Burgdorfer noch sausen lassen, berichtet der NDR. Das Sportgericht des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) sagt deshalb auch in seiner Urteilsbegründung, die Mannschaft bis zum 21. März 2020 zu sperren: „Die betroffene Mannschaft der TSV Burgdorf ist offenkundig völlig außer Kontrolle und hat ein erschreckendes und geradewegs kriminelles Gewaltpotenzial“. 

Skandal-Jugendspiel nahe Hannover: TSV Burgdorf zieht Prügel-C-Jugend aus Spielbetrieb zurück

Meldung vom 23. September 2019: Burgdorf/Hannover - In einem Fußballspiel der C-Jugend in der Nähe von Hannover kam es am Samstag (21. September 2019) zu fürchterlichen Szenen. Das C-Jugendspiel zwischen dem TSV Burgdorf und dem FC Lehrte eskalierte völlig. Beim Stand von 6:5 für die Burgdorfer kam es zu einem harten Foulspiel der Heimmannschaft an einem Lehrter Spieler. Daraufhin kam es zwischen den Spielern des TSV Burgdorf und des FC Lehrte zu einer Rudelbildung, in dessen Folge der gefoulte und am Boden liegende Akteur von den gegnerischen Spielern verprügelt und getreten wurde. Über die Horror-Szenen aus Niedersachsen berichtet nordbuzz.de*.

Burgdorf bei Hannover: Jugendfußballspiel eskaliert völlig - Rassismus der Grund für die Schlägerei?

Schon vor dem Fußballspiel am Samstagmittag zwischen dem TSV Burgdorf und dem FC Lehrte soll es zu verbalen Auseinandersetzungen gekommen sein. Vor allem die Burgdorfer sollen vor dem C-Jugendspiel aggressiv gewesen sein. „Beim Aufwärmen beleidigten sie unseren dunkelhäutigen Torwart. Ich wurde als ‚Hurensohn‘ bezeichnet“, sagt der Kapitän des FC Lehrte gegenüber der Bild. Auch während der Partie blieb die Stimmung in der Nähe von Hannover angespannt, weil die zwölf bis 14 Jahre alten Kicker des TSV Burgdorf immer wieder provoziert haben sollen. Kurz vor dem Schlusspfiff eskalierte die Lage in Niedersachsen dann völlig. Unterdessen sorgte ein Busfahrer in Hamburg für einen Rassismus-Eklat, als er einen Fußgänger mit einem geschmacklosen Witz beleidigte, wie nordbuzz.de* berichtet.

Burgdorf bei Hannover: Fußballspiel der C-Jugend muss abgebrochen werden

Beim Stand von 6:5 für den TSV Burgdorf foulte ein Spieler der Heimmannschaft einen Akteur des FC Lehrte brutal, sprang ihm von hinten in die Beine. Der Gefoulte schubste seinen Gegenspieler wegen des rüden Einsteigens verärgert weg, doch jetzt rasteten die C-Jugendspieler des TSV Burgdorf in der Nähe von Hannover völlig aus. Die 12- bis 14-Jährigen verprügelten den am Boden liegenden Spieler des FC Lehrte, traten ihm an den Rücken und gegen den Kopf. „Wie hungrige Wölfe auf ein Stück Fleisch stürzten sie sich auf meinen Sohn“, sagt die Mutter des 13-jährigen Opfers aus Niedersachsen zur Bild. Das C-Jugendspiel in der 2. Kreisklasse der Region Hannover wurde sofort abgebrochen. Auch in Bremen musste ein Fußballspiel abgebrochen werden, weil ein Spieler völlig austickte.

Der schwer verletzte Spieler des FC Lehrte wurde indes in ein Kinderkrankenhaus in Hannover gebracht, erlitt bei der Attacke innere Blutungen und ein Schädel-Hirn-Trauma. An die fürchterlichen Szenen kann sich der C-Jugendspieler nicht mehr erinnern und sagt zur Bild: „Ich war wohl zwischendurch nicht mehr da.“ Während die Polizei in Niedersachsen nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, hat das Sportgericht des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) umgehend reagiert. Die C-Jugend-Mannschaft des TSV Burgdorf wird bis März 2020 vorläufig für den Spielbetrieb gesperrt. Das Unfassbare: die 12- bis 14-jährigen Kicker aus der Nähe von Hannover sind Wiederholungstäter!

Spielabbruch bei Hannover: Fußballspieler der C-Jugend des TSV Burgdorf sind Wiederholungstäter

Schon vor zwei Wochen musste ein C-Jugendpiel des TSV Burgdorf in der 2. Kreisklasse der Region Hannover abgebrochen werden. Die Burgdorfer Spieler sollen den Spielern des SV Fuhrberg nach der Partie aufgelauert und sie mit Gegenständen beworfen haben. Auch deshalb wählte der Niedersächsische Fußball-Verband (NFV) nun die harte Strafe. Marcus Bartscht, der Vorsitzende des FC Lehrte und zugleich als Anwalt tätig, prüft unterdessen nun ebenfalls rechtliche Schritte, berichtet die Bild. Unterdessen folgte ein Polizei-Einsatz, als dieser Spieler von Hannover 96 die Kabine betrat. Dagegen gibt es neuen Wirbel um Bakery Jatta - die Polizei hat pikante Infos zum HSV-Star erhalten.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion