Frau in Niedersachsen belästigt

Frau erlebt Zug-Horror - dieser Soldat bereitet dem Albtraum ein Ende

+
Der Bundeswehr-Gefreite Ümit Taskin ist eingeschritten, als eine Frau in einem Zug von Hannover nach Bremen belästigt wurde. Dafür wurde er nun geehrt.

Im Zug zwischen Hannover und Bremen erlebte eine Frau einen Albtraum. Dann griff in Niedersachsen ein Soldat ein. Jetzt erhielt der Mann eine besondere Ehre.

  • Eine Zugfahrt von Hannover nach Bremen wurde für eine Frau zum Albtraum
  • Die 30-Jährige geriet in Niedersachsen in eine unangenehme Situation
  • Plötzlich schritt jedoch ein Soldat ein und nutzte seine speziellen Fähigkeiten
  • Dafür wurde er nun geehrt

Update vom 16. Oktober: Er hatte einen aufdringlichen Reisenden in einem Zug von Hannover nach Bremen in die Schranken gewiesen und damit einer Frau in Bedrängnis geholfen. Nun wurde der Soldat Ümit Taskin für seine Zivilcourage geehrt. Bundeswehr und Bundespolizei bedankten sich bei dem Gefreiten in der Fallschirmjägerkaserne Seedorf. Als Zeichen der Anerkennung erhielt er den "Commander´s Coin", eine speziell geprägte Münze.

Soldat hilft Frau auf Zugfahrt von Hannover nach Bremen

Meldung vom 10. Oktober: Hannover - Eine Frau war am Sonnabend (5. Oktober 2019) mit einem Zug von Hannover nach Bremen unterwegs. Die Bahnfahrt durch Niedersachsen entwickelte sich für die 30-Jährige jedoch zum Albtraum. Ein 28-jähriger Mann näherte sich der Reisenden und brachte sie im Zug in eine unangenehme Situation. Ein weiterer Mitfahrer wurde jedoch auf die Frau aufmerksam. Dann eilte der Mann der Dame zwischen Hannover und Bremen zu Hilfe, denn er hatte spezielle Fähigkeiten, wie nordbuzz.de* berichtet.

Zugfahrt von Hannover nach Bremen wird zum Albtraum - Mann mit speziellen Fähigkeiten hilft Frau

Wie die Bundespolizei Hannover mitteilte, näherte sich ein 28 Jahre alter Mann der 30-jährigen Frau und berührte sie während der Zugfahrt durch Niedersachsen am Bein. Die Frau forderte ihn mehrfach auf, seine Hände von ihr zu nehmen, doch der 28-Jährige machte unbeirrt weiter. Zum Glück für die Frau wurde in dem Zug von Hannover nach Bremen ein Mann auf die 30-Jährige aufmerksam. Der 18 Jahre alte Mann schritt sofort ein - denn er hatte spezielle Fähigkeiten. Unterdessen kam es in Bückeburg bei Hannover zum versuchten Diebstahl - die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach dem dreisten Täter. Als derweil zwei Jungen auf inBremerhaven auf einem Zug spielten, kam es zum Strom-Drama.

Soldat zeigt in Zug von Hannover nach Bremen Zivilcourage

Wie sich in Niedersachsen herausstelle, war der 18-jährige Mann, er in Zivilkleidung unterwegs war, ein Soldat. Der Helfer redete schließlich im Zug von Hannover nach Bremen auf den 28-Jährigen ein und forderte ihn auf, die Frau in Ruhe zu lassen. Doch auch seine Worte ignorierte der Grabscher. Während der Zug weiter von Hannover nach Bremen rollte, stellte sich der Soldat vor die Frau und drängte den dreisten Mann zurück. Doch anstatt klein bei zu geben, schlug er dem Helfer in Niedersachsen unmittelbar ins Gesicht. 

Allerdings hatte er wohl nicht mit den speziellen Fähigkeiten des Soldaten gerechnet. Der 18-Jährige war ein erfahrener Kampfsportler und wusste sich erfolgreich zu wehren. In der Folge forderte der Soldat zudem die anderen Reisenden in dem Zug von Hannover nach Bremen auf, die Polizei zu benachrichtigen. Ebenfalls von der Polizei geschnappt wurden zwei Männer bei einem Diebstahl in einer Tankstelle in Braunschweig. Derweil kam es auch in einer Nordwestbahn zu einer Belästigung. In einem Zug von Vechta nach Osnabrück hat ein Mann zwei Frauen angefasst. Als derweil zwei Jungen auf in Bremerhaven auf einem Zug spielten, kam es zum Strom-Drama.

Belästigung im Zug von Hannover nach Bremen: Grabscher mit 1,96 Promille

Als der Zug seine Fahrt von Hannover im Hauptbahnhof in Bremen beendete, standen bereits Beamte der Bundespolizei bereit. Den 28-jährigen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung. Außerdem war der Grabscher ziemlich betrunken: Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Die Polizisten in Bremen bedankten sich derweil bei dem Soldaten für dessen Zivilcourage. Kürzlich ereignete sich ein weiterer Zwischenfall auf Schienen in Niedersachsen. In einem Zug von Braunschweig nach Goslar hatte ein 24-jähriger Mann ein schreckliches Erlebnis. Derweil kam es in Bremen zur brutalen Attacke in einer Straßenbahn - jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach den Tätern. Derweil hat eine Frau in einer Kneipe in Hamburg einen wahren Albtraum erlebt. Derweil ist in Hamburg ein Mann im Gleisbett eingeschlafen - er wurde von einem Zug überrollt. Unterdessen hat ein verdächtiger Gegenstand für einen Schock am Hauptbahnhof in Bremen gesorgt. Ein Mann ist ausgerastet.

In einem Zug von Hannover nach Bremen wurde eine Frau belästigt - doch ein Mann mit speziellen Fähigkeiten eilte ihr zu Hilfe.

Ein Streit in Hannover eskalierte zur brutalen Schlägerei - was zwei Männer dann jedoch mit ihrem bewusstlosen Opfer taten, macht fassungslos. Bei einem Einbruch in eine WG in Hannover ging ein Mann derweil sehr dreist vor.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion