Zeugen gesucht

Bewusstloser wird nach Schlägerei auf Gleisen abgelegt

+
Nach einer brutalen Schlägerei wurde ein bewusstloser Mann in Hannover auf den Gleisen der Stadtbahn abgelegt (Symbolbild).

In Hannover gerieten drei Männer bei einer Feier heftig aneinander. Einer der Männer verlor das Bewusstsein und wurde auf die Gleise der Stadtbahn gelegt.

  • In Hannover kam es im Stadtteil Kirchrode zu einem Streit zwischen drei Männern
  • Dabei wurde ein 27-jähriger Mann am Kopf verletzt und verlor das Bewusstsein
  • Der Bewusstlose wird auf den Gleisen der Stadtbahn abgelegt

Hannover - Am Samstag (12.Oktober 2019) wurde ein bewusstloser Mann in Hannover im Stadtteil Kirchrode gefunden - auf den Gleisen der Stadtbahn liegend. Der 27-Jährige aus Niedersachsen hatte zuvor offenbar einen Streit mit zwei Männern. Bei der folgenden brutalen Schlägerei soll er dann am Kopf verletzt und bewusstlos geworden sein. Daraufhin wurde der Mann auf den Gleisen der Stadtbahn in Hannover abgelegt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Hannover: Streit in Niedersachsen eskaliert - drei Männer liefern sich brutale Schlägerei

Begonnen hatte in Hannover alles mit einer gemeinsamen Feier der drei Männer in der Tiergartenstraße. Am späten Samstagabend kam es gegen 22.15 Uhr dann in Niedersachsen zu einem Streit. Anfangs sollen sich die drei Männer noch rein verbal auseinandergesetzt haben. Dann kam es in Hannover jedoch auch zu körperlicher Gewalt, wie Zeugen der Polizei bestätigten. Der Streit eskalierte völlig und mündete in einer brutalen Schlägerei, in dessen Folge einer der drei Männer in Niedersachsen schwer am Kopf verletzt wurde. Was die beiden Tatverdächtigen dann taten, macht fassungslos.

Hannover: Nach brutaler Schlägerei - zwei Männer legen bewusstlosen Mann auf Gleise

Aufgrund seiner Kopfverletzung wurde das Opfer aus Hannover  bewusstlos. Das sollen die Männer nach der brutalen Schlägerei in Niedersachsen ausgenutzt haben, um den Mann auf den Gleisen der Stadtbahn abzulegen. Passanten alarmierten die Polizei, die den Bewusstlosen noch rechtzeitig vor der nahenden Stadtbahn von den Gleisen in Hannover ziehen konnte. 

Der bewusstlose Mann aus Niedersachsen wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus in Hannover eingeliefert. Die Polizei nahm die beiden Tatverdächtigen zudem in unmittelbarer Nähe der Gleise der Stadtbahn in Niedersachsen fest. Die Staatsanwaltschaft Hannover leitete daher ein Strafverfahren wegen versuchten Totschlags gegen die beiden 33 und 37 Jahre alten Männer ein. 

Hannover: Männer legten bewusstloses Opfer nach brutaler Schlägerei auf Gleise - Festnahme

Inzwischen sind die beiden Männer aus Hannover, die einen Mann bewusstlos geprügelt haben sollen, jedoch wieder auf freiem Fuß, berichtet der NDR. Die Begründung der Staatsanwaltschaft: Um einen Haftbefehl vollziehen zu können, müsse einem der beiden Männer aus Niedersachsen nachgewiesen werden, dass er den Verletzten auf die Gleise der Stadtbahn in Hannover gelegt habe. Bislang sei das aber nicht eindeutig geklärt. Zwar hatte ein Taxifahrer ausgesagt, dass der Bewusstlose auf den Gleisen in Hannover abgelegt worden war. Er habe aber die beiden festgenommenen Männer nicht zweifelsfrei identifizieren können, bestätigte die Staatsanwaltschaft Hannover in Niedersachsen. Derweil kam es in Hannover zu einem Einbruch in eine WG, durch einen besonders dreisten Täter. Dagegen kam es in Hamburg plötzlich zum Blut-Drama, nachdem ein Streit zwischen zwei Gruppen eskalierte.

Hannover: Staatsanwaltschaft muss Tatverdächtige frei lassen - Polizei sucht nach Zeugen

Damit der Tathergang und die Hintergründe der Tat in Hannover aufgeklärt werden können, bittet die Polizei weiterhin um Mithilfe. Wer Hinweise auf das Geschehen in Niedersachsen geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover in Verbindung zu setzen. Dieser ist unter der Telefonnummer0511-109 5555 erreichbar. Unterdessen kam es in Bremen zur brutalen Attacke in einer Straßenbahn - zwei Männer schlugen auf den Bahnfahrer ein. Jetzt fahndet die Bremer Polizei öffentlich nach den Tätern. Derweil kam es in Ahlten bei Hannover zur brutalen Massenschlägerei, nachdem 16 Personen auf zwei 17-jährige Inder einprügelten. Derweil ist in Hamburg ein Mann auf die Gleise der U-Bahn gestürzt. Es kam zum schrecklichen Unfall.

she

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion