Aufgeschaukelt

Heftiger Wohnwagen-Crash auf der A1: Beamte haben eine schlimme Vermutung

+
So sah die Unfallstelle nach dem Crash aus.

Ein heftiger Zusammenstoß ereignete sich am Sonntag auf der A1 auf Höhe Hollenstedt zwischen einem Wohnwagenanhänger und einem Opel Zafira. Die Polizei wusste sofort, wie es dazu kam.

  • Am Sonntag kam es auf der A1 auf Höhe Hollenstedt zu einem heftigen Unfall
  • Eine Frau hatte die Kontrolle über ihren Wohnanhänger verloren
  • Eine weitere Frau, die ebenso auf der A1 unterwegs war, konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern
  • Die Polizei fand heraus, dass die zulässige Anhängelast des ziehenden Autos deutlich überschritten war

Hollenstedt - Dieser Horror-Crash hätte verhindert werden können! Am Sonntag gegen 12 Uhr kam es auf der A1 auf Höhe Hollenstedt zu einem monströsen Unfall mit einem Wohnwagen, wie nordbuzz.de berichtet.

Wohnwagen-Crash in Hollenstedt: Frau verliert plötzlich Kontrolle über Anhänger 

LautAngaben der Polizei fuhr zu diesem Zeitpunkt eine 29-jährige Frau aus Rotzenburg mit ihrem Ford Focus und einem Wohnwagengespann in Richtung Bremen, als sie plötzlich die Kontrolle über das Auto verlor. Was war passiert? Der Wohnanhänger war aufgeschaukelt, sodass der Pkw über alle drei Fahrstreifen geschleudert war. Schließlich prallte er gegen die Mittelschutzplanke.

Mehr News aus Hamburg: In der Hamburger U-Bahn-Station St. Pauli stieß ein Unbekannter einen Mann ins Gleisbett. Die Polizei Hamburg fahndet nach dem skrupellosen Täter aus der U-Bahn mit einem Foto, wie nordbuzz.de* berichtet.

Außerdem hat ein Café in Hamburg ein Verbot für Kinder verhängt - die Eltern sind empört, sprechen von Diskriminierung und starten einen Shitstorm gegen die Betreiberin, wie nordbuzz.de* berichtet.

Wohnwagen-Crash in Hollenstedt: Opel Zafira kann nicht mehr ausweichen - Die Kollision ist heftig

Zum selben Zeitpunkt fuhr eine 36-Jährige aus Worpswede mit zwei Kindern im Alter von 4 und 7 Jahren in einem Opel Zafira in die selbe Richtung. Als es zum Unfall des Wohnwagens kam, konnte sie nicht mehr ausweichen und prallte trotz Vollbremsung gegen den Ford Focus.

Mehr News aus Hamburg: Auf einer Polizeiwache in Hamburg ereignete sich ein grausamer Vorfall, als eine Frau plötzlich eine Katze aus ihrer Transportbox nahm und dem Tier vor den Augen der Beamten Unfassbares antat, wie nordbuzz.de* berichtet.

Wohnwagen-Crash in Hollenstedt: Polizei hat Vermutung und die wird schnell bestätigt

Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, konnte sie schnell feststellen, wie es zu dem Zusammenstoß gekommen war. Die Beamten fanden nämlich heraus, dass die zulässige Anhängelast des Ford Focus um sechzig Prozent überschritten war! Zudem konnte mangelnder Luftdruck an einem Reifen des Anhängers festgestellt werden. 

Laut Polizei sollen diese zwei Faktoren den Wohnwagen zum Aufschaukeln gebracht haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Alptraum-Unfall auf Brücke: Auto droht in Fluss abzustürzen.

Wohnwagen-Crash in Hollenstedt: Polizei ermittelt aus zwei Gründen

Ende gut, alles gut: Die zwei Kinder wurden zum Glück nur leicht verletzt, die anderen Beteiligten blieben unverletzt. Der Gesamtschaden liegt bei 20 000 Euro.

Gegen die 29-jährige Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und Überschreitung der zulässigen Anhängelast ermittelt.

So sah die Unfallstelle nach dem Crash aus.

Lesen Sie auch: Schrecklicher VW-Unfall! Fahrer tot - Polizei macht sehr bedenklichen Fund.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

fm

Mehr zum Thema

Kommentare