Nach Ausbruch eines Feuervulkans

Zahl der Toten in Guatemala auf 109 gestiegen - Mehr als 100 Menschen noch vermisst

+
Vulkanausbruch in Guatemala

Die Zahl der Todesopfer nach dem Vulkanausbruch in Guatemala ist auf 109 gestiegen. Die Staatsanwaltschaft will untersuchen, ob die Menschen rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden sind.

Guatemala-Stadt - Nach dem Ausbruch des Volcán de Fuego (Feuervulkan) in Guatemala ist die Zahl der Toten auf 109 gestiegen. Unter den Todesopfern war auch ein achtjähriger Junge, wie das forensische Institut des lateinamerikanischen Landes am Donnerstagabend (Ortszeit) auf Twitter mitteilte.

Damit stieg die Zahl um weitere zehn Tote. Weit mehr als 100 Menschen werden noch vermisst. Die Staatsanwaltschaft des Landes hatte zuvor angekündigt, zu untersuchen, ob die Menschen im Gebiet um den Vulkan rechtzeitig in Sicherheit gebracht wurden. Der Vulkan war am Sonntag ausgebrochen, Lavaströme zerstörten dabei ganze Ortschaften.

dpa

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

15 Ärzte des Uni-Klinikums zählen zu Top-Medizinern 2018

15 Ärzte des Uni-Klinikums zählen zu Top-Medizinern 2018

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.