Gesundheitsminister Gröhe: Kassenärzte genauer kontrollieren

+
Will die Kassenärztliche Bundesvereinigung genauer unter die Lupe nehmen: Bundesgesundheitsminister Gröhe. Foto:Bernd von Jutrczenka/Archiv

Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) nach einem Medienbericht genauer kontrollieren. Grund dafür sind Skandale, mit denen die oberste Vertretung der Kassenärzte zuletzt Schlagzeilen machte.

Dabei geht es unter anderem um dubiose Immobiliengeschäfte und übermäßige Ruhegehälter für KBV-Funktionäre. "Das Gesundheitsministerium plant gesetzliche Regeln, um die Aufsicht zu verschärfen", zitieren die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag) Regierungskreise. "So wie jetzt geht es nicht weiter."

Konkret sei unter anderem geplant, die sogenannte Rechtsaufsicht über die Kassenärzte strenger zu gestalten, schreiben die Funke-Zeitungen. Insider erwarteten, dass die Betriebsprüfungen und die Kontrolle der Finanzen verschärft werden. In wenigen Wochen solle das Gesetz fertig sein.

Bilder: So heftig hat der Regen im Westen zugeschlagen

Bilder: So heftig hat der Regen im Westen zugeschlagen

Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“

Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Kommentare