Vater, Mutter und Sohn

Familie in Nepal von Riesenhornissen getötet

Kathmandu - Drei Familienmitglieder sind im Zentrum Nepals an Stichen Asiatischer Riesenhornissen gestorben - sie waren gerade dabei, Feuerholz zu sammeln, als die Tiere angriffen.

Der 55-jährige Mann, seine gleichaltrige Frau und der zwölfjährige Sohn hätten gerade Feuerholz in einem Wald in der Nähe ihres Hauses gesammelt, berichtete die Zeitung „Kantipur“ am Sonntag unter Berufung auf die Polizei. Sie wurden demnach in einem Krankenhaus in Pokhara behandelt, konnten aber nicht mehr gerettet werden. Hornissenstiche können vor allem für Allergiker bedrohlich werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Kommentare