1. Mannheim24
  2. Welt

Pünktlich zum Herbstanfang: Wetter-Experte kündigt nächste Hitzewelle an – Zwei Tage besonders im Fokus

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Der Herbst ist offiziell da, doch der Sommer lässt sich so ganz noch nicht vertreiben. Ein Wetter-Experte kündigt nun bereits die nächste Hitze-Welle an.

Offenbach - Der Sommer hatte sich mehr als deutlich von seiner heißen Seite gezeigt, eine Hitzewelle hatte die nächste gejagt. Seit Donnerstag, 1. September, begrüßen Meteorologen den meteorologischen Herbstanfang, von Herbst-Temperaturen dürfte jedoch erstmal nicht so viel zu sehen sein. Der Sommer geht in die Verlängerung, die heißen Temperaturen werden sich so schnell nicht verdrängen lassen.

Pünktlich zum Herbstanfang: Wetter-Experte kündigt nächste Hitzewelle an - Zwei Tage besonders im Fokus

Das zumindest prognostiziert Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, gegenüber dem Wetterportal wetter.net. Demnach müssen sich einzelne Regionen sogar wieder auf Werte bis zu 30 Grad einstellen. Eine kurze Pause hatte der Sommer zumindest eingelegt, Regen und Gewitter hatten sich in den vergangenen Tagen großflächig über Deutschland ausgebreitet. Pünktlich zum Herbstanfang am Donnerstag steigen die Temperaturen jedoch wieder. Jung prognostiziert „viel Sonnenschein und Höchstwerte die teilweise über 25 Grad liegen“.

Hitze-Wetter kehrt zurück: Wetter-Experte prognostiziert goldenen Herbst

Doch damit nicht genug, soll sich die Wärme-Phase weiter fortsetzen, auch in den kommenden Tagen soll der Sommer nochmal Vollgas geben. An zwei konkreten Tagen, Sonntag und Montag, sollen im Westen des Landes sogar bis zu 30 Grad oder gar mehr möglich sein. Am Wochenende, vor allem am Samstag, soll sich der Südwesten rund um das Saarland, Rheinland- Pfalz, Hessen und teilweise auch Nordrhein-Westfalen auf Regen einstellen.

„Die Großwetterlage bleibt so wie sie ist. Wir stecken meist im hohen Luftdruck fest und das wahrscheinlich den gesamten September und auch noch den Oktober über. Es riecht nach einem schönen Altweibersommer und einem goldenen Oktober“, so Dominik Jung weiter. Auch zum Oktoberfest in München sollen traumhafte trockene und sonnige Temperaturen anstehen.

Wie der Wetter-Experte weiter erklärt, soll die Hochdruckwetterlage auch noch einige Wochen anhalten, nur vereinzelt kann sich Deutschland demnach auf Schauer und Gewitter freuen. „Allerdings nehmen vermehrt ehemalige Tropenstürme Kurs auf Europa und die könnten auch nochmal gewaltig in der Wetterküche mitmischen“. Die akute Trockenheit macht Deutschland zu schaffen. Wie steht es dabei um den Wasserstand in den wichtigsten Flüssen wie den Rhein, Main oder die Donau?

Auch interessant

Kommentare