Niedrigstes Ergebnis für die Partei in Deutschland

Nur 4 Prozent: In dieser Stadt sieht die AfD erneut alt aus

+
Finden auch weiterhin keine große Anhängerschaft in Münster: Die AfD um ihren Franktionsvorsitzenden Alexander Gauland.

Deutliches Zeichen: Die AfD konnte in einigen Regionen erneut viele Stimmen für sich gewinnen – in einer Stadt gab es für die Rechtspopulisten jedoch kaum etwas zu holen. Und das schon zum zweiten Mal.

Münster/Brüssel – Das Ergebnis der Europawahl 2019 glich für einige Parteien einem Erdbeben. Die SPD erreichte mit nur 15,6 Prozent ein Rekordtief, die Grünen feierten sich indes als stärkste Kraft Deutschlands mit 20,7 Prozent. Die Alternative für Deutschland (AfD) blieb mit 10,8 Prozent der Stimmen hinter ihren Erwartungen – und konnte in einer Stadt erneut kein Fuß fassen, wie msl24.de* berichtet.

Münster: Niedrigstes Ergebnis für die AfD in Deutschland

In Münster holten die Rechtspopulisten nur 4 Prozent der Stimmen – der niedrigste Wert für die AfD in allen deutschen Wahlkreisen. Bereits bei der Bundestagswahl 2017 freuten sich die Domstädter, dass der Rechtsruck vor ihren Stadttoren Halt gemacht hatte: Die Westfalenmetropole war vor zwei Jahren die einzige Stadt Deutschlands, in der die Partei nicht über 5 Prozent hinaus kam.

Der bundesweite Trend wurde in Münster zudem noch einmal getoppt. In der Domstadt bekamen die Grünen die meisten Stimmen (36,5 Prozent) und ließen sogar die CDU hinter sich. In ihrer sonstigen Hochburg kam die Union nicht über 24,4 Prozent hinaus. Die Satire-Partei Die PARTEI freute sich in Münster über 3,22 Prozent der Stimmen bei der Europawahl 2019.

Immer wieder kommt es in Münster zu breiten Protesten gegen die AfD, wie msl24.de* weiter berichtet. Beim Neujahrsempfang der Alternative für Deutschland gingen im Februar über 8000 Menschen auf die Straße, um gegen die Rechtspopulisten zu demonstrieren. Zu einem Eklat kam es zudem vergangenes Jahr im Rahmen einer Veranstaltung: Martin Schuller, AfD-Mitglied in Münster, wurde gegen einen Gast gewalttätig und erhielt danach einen Strafbefehl, wiemsl24.de* berichtet.

Auf msl24.de* lesen Sie alles Weitere zu den Ergebnissen bei der Europawahl in Münster.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare