1. Mannheim24
  2. Welt

Stachel-Drama im Metallzaun: Feuerwehr rettet Igel das Leben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Stachliger Geselle steckt in der Klemme: Die Feuerwehr befreit einen Igel aus einem Metallzaun. © dpa / Mike Filzen

Tierischer Feuerwehr-Einsatz in Essen: Ein Igel wollte durch die Lücke eines Metallzauns schlüpfen - doch seine Stacheln wurden ihm zum Verhängnis.

Essen - Mit seiner Neugier hat sich ein Igel im Ruhrgebiet in eine lebensbedrohliche Notlage gebracht. Der Vierbeiner wollte in Essen durch die schmale Lücke eines Metallzauns schlüpfen - doch er blieb mit seinen Stacheln stecken. Es ging weder vor und zurück, wie ein Feuerwehrsprecher die Notlage des Igels schilderte. Der Mitarbeiter einer Wohnungsgesellschaft entdeckte das Stacheltier am Donnerstag und alarmierte die Feuerwehr. Die rückte mit dem Bolzenschneider an und befreite den Igel aus der gefährlichen Situation.

Nach einem Schnitt in die Metallstäbe konnte der Vierbeiner unverletzt seines Weges ziehen. „Wir haben ihn der Einfachheit halber direkt hinter den Zaun gesetzt, da wollte er schließlich hin“, hieß es zum schnellen und erfolgreichen Abschluss der Rettungsmission. 

sh/dpa

Lesen Sie auch bei tz.de* diese tierische Geschichte aus München

Das könnte Sie auch interessieren: Feuerwehr befreit Katze aus Laternenmast

* tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare