50 Personen gehen aufeinander los

Ehestreit eskaliert: Polizei beendet Massenschlägerei

Berlin - Ein Ehestreit hat sich in Berlin von einer Wohnung auf die Straße verlagert und zu einer größeren Auseinandersetzung mit etwa 50 Beteiligten geführt.

Die Polizei nahm nach der Schlägerei am Mittwochabend einen Mann fest. Er soll in der gemeinsamen Wohnung seine Ehefrau geschlagen und damit die Prügelei vor dem Haus ausgelöst haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der Bruder der Frau kam ihr nach dem mutmaßlichen Angriff ihres Ehemannes zur Hilfe und griff wiederum den Mann an. Vor dem Haus hielt die alarmierte Polizei rund 50 Männer davon ab, in einen Streit einzugreifen. Die zunächst von der Polizei gemeldete Massenschlägerei beschränkte sich aber vorwiegend auf den Bruder und den Ehemann. Unter den Schaulustigen wurden nach Polizeiangaben mehrere kleine Rangeleien verhindert. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Kommentare