Touchscreen statt Mittelkonsole

Daimler stellt neue Mercedes S-Klasse vor - der Innenraum erinnert verdächtig an Konkurrent Tesla

Blick in den Innenraum der neuen S-Klasse mit der internen Bezeichnung W 223.
+
Tesla lässt grüßen: Das Display in der Mitte der neuen S-Klasse ähnelt dem Bedienfeld des Model S.

Mercedes-Benz baut auf Digitalisierung und Elektromobilität. Das zeigt die neue S-Klasse - doch sie erinnert auch stark an die Fahrzeuge des Konkurrenten Tesla.

Stuttgart - Die Daimler AG aus Stuttgart bemüht sich weiterhin, den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verlieren. In Zukunft setzt der Fahrzeughersteller verstärkt auf Digitalisierung und E-Mobilität. Dazu hat Daimler bereits mehrere Kooperationen mit anderen Firmen abgeschlossen.

Jetzt hat die Daimler AG die neue Mercedes S-Klasse vorgestellt - mit einem Detail, das sehr an Tesla erinnert. Die neue Generation wird zwischen Fahrer und Beifahrer keine Mittelkonsole mehr haben, sondern einen Touchscreen.

Die Daimler AG hat ihren Hauptsitz in Stuttgart-Untertürkheim. Das schwäbische Unternehmen wurde von den Erfindern des Automobils gegründet.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare