Coronavirus-Pandemie

Zwischen Offenburg und Straßburg: Fahrgast wird von Maskenverweigerer in Zug attackiert

Coronavirus in NRW: Wieder mehr Menschen fahren mit Bus und Bahn - die Deutsche Bahn will aufrüsten.
+
Coronavirus in Baden-Württemberg: In Zügen herrscht Maskenpflicht - doch nicht alle halten sich daran.

Obwohl in baden-Württemberg Maskenpflicht herrscht, wollen viele Menschen keinen Nasen-Mund-Schutz tragen. Häufig werden sie sogar handgreiflich - wie am Montagnachmittag in einem Zug.

Appenweier/Offenburg - Um die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Südwesten weiterhin unter Kontrolle zu halten, gilt in Öffentlichen Verkehrsmitteln Maskenpflicht. Doch nicht jeder hält sich daran. Das kann unter Umständen zu Auseinandersetzungen führen.

Wie BW24* berichtet, wurde ein Fahrgast in einem Zug von einem Maskenverweigerer attackiert, weil er diesen auf die Maskenpflicht in Zügen hingewiesen hatte. Der Unbekannte soll ihn beleidigt und getreten haben.

Viele versuchen die Maskenpflicht zu umgehen, indem sie einfach ein T-Shirt über den Mund ziehen. Am Hauptbahnhof in Freiburg führte das zu einem aufsehenerregenden Zwischenfall, bei dem eine 36 Jahre alte Frau randalierte  (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare