1. Mannheim24
  2. Welt

Nach Demo von „Querdenken 711“: Polizist und Familie werden monatelange von Corona-Leugnern bedroht

Erstellt:

Von: Anna-Lena Schüchtle

Dicht gedrängt und ohne die Abstandsregeln zu beachten stehen Tausende bei einer Kundgebung gegen die Corona-Beschränkungen auf der Straße des 17. Juni.
Ein Polizist löste diese Corona-Demonstration der Initiative „Querdenken 711“am 1. August auf - in der Folge wird er deshalb massiv bedroht. © Christoph Soeder/dpa

Nach einer Demonstration von Corona-Leugnern in Berlin wird ein Polizist monatelang terrorisiert - auch seine Familie wird bedroht.

Berlin - Am 1. August protestierten in Berlin zehntausende Corona-Leugner gegen die Maßnahmen zum Schutz vor Covid-19. Organisiert wurde die Demonstration von der Stuttgarter Initiative „Querdenken 711“. Weil während der Veranstaltung jedoch massiv gegen die geltenden Corona-Auflagen verstoßen wurde, löste die Polizei die Kundgebung auf.

Wie BW24* berichtet, werden ein Polizist und seine Familie seitdem massiv von Corona-Leugnern bedroht.

Aufgrund der massiven Einschränkungen zum Schutz vor dem Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete), formierte sich im Frühjahr die Protest-Bewegung „Querdenken 711“ in Stuttgart. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant