1. Mannheim24
  2. Welt

Corona-Demo in Karlsruhe: Hunderte Teilnehmer angemeldet - viel weniger kommen

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Ein Teilnehmer einer «Querdenken»-Demonstration gegen die Anti-Corona-Maßnahmen hat ein Schild umhängen, auf dem „Maskenträger gefährden sich und andere“ steht.
Eine Anti-Corona-Demo in Karlsruhe wurde nun zur Lachnummer, kaum jemand kam (Symbolbild). © Uli Deck/dpa

Erstaunlich ruhig verliefen Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen am Donnerstag in Karlsruhe. Angekündigt waren mehr als 500 Teilnehmer, gekommen sind nur wenige.

Karlsruhe - Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei am Donnerstagnachmittag in der Karlsruher Innenstadt an. Einsatzfahrzeuge, Polizisten auf Pferden und Motorräder wappneten sich für eine große Welle von Protestlern. 500 Teilnehmer wurden zu Demonstrationen gegen die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus angemeldet. Ganze drei Demos aus dem Querdenken-Lager sollten beim Verfassungsgericht und am Friedrichsplatz stattfinden. Anstatt Hunderter kamen insgesamt am Ende jedoch nur wenige Dutzend Kritiker der Corona-Maßnahmen zusammen. Das für die Demonstranten eher klägliche Tages-Resümee: Von den 500 angemeldeten Anti-Corona-Demonstranten kam am Ende nicht mal ein Fünftel. 75 Personen ergibt die Bilanz.

Wie BW24* berichtet, fand in Karlsruhe eine peinliche Corona-Demo statt: Hunderte Teilnehmer waren angemeldet - fast keiner kam.

Politiker aus Baden-Württemberg vergleicht Lockdown mit KZ (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare