1. Mannheim24
  2. Welt

Brand im Porsche-Werk: Akku steht in Flammen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Vystrcil

Ein Auto wird in einem Werk von Porsche gefertigt.
In einem Porsche-Werk geriet ein Akku in einer Halle in Brand. (Symbolbild) © dpa/Collage

Im Porsche-Werk in Bietigheim-Bissingen sorgte vor wenigen Tagen ein brennender Akku für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Die zieht aus dem gefährlichen Brand ihre Konsequenzen.

Stuttgart/Bietigheim-Bissingen - Die E-Mobilität spielt auch für den Sportwagenhersteller Porsche eine entscheidende Rolle. Die Porsche AG tüftelt an neuen E-Modellen und Elektroantrieben. Immer wieder geraten E-Autos im Allgemeinen in die Kritik. Denn sind die Batterien der Autos einmal in Brand, lassen sie sich nur schwer löschen. Mit diesem Problem sah sich auch die Feuerwehr in Bietigheim-Bissingen konfrontiert.
Wie BW24* enthüllt, kam es zu einem gefährlichen Vorfall bei Porsche: Ein Akku brannte auf einem Werksgelände lichterloh.
Die Löscharbeiten des Batterie-Prototyps stellten die Einsatzkräfte vor eine große Herausforderung. Nur dank eines herbeigerufenen Ab­roll­be­häl­ters aus Kornwestheim konnte die Feuerwehr die Kontrolle über den Brand erlangen. Einen solchen fordert die Feuerwehr nun auch für ihre Leitstelle in Bietigheim-Bissingen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare