Drohender Lockdown

„Kretschmann ist Sklave“: FDP-Politiker macht schwere Vorwürfe wegen Corona-Verordnung

Stuttgart: Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, verlässt nach der Pressekonferenz der Landesregierung Baden-Württemberg den Raum.
+
Corona-Strategie von Winfried Kretschmann: FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke spart nicht mit Kritik an den Maßnahmen der Landesregierung.

Baden-Württemberg droht ein neuer Lockdown. Trotz zahlreicher Maßnahmen gegen das Coronavirus gibt ein FDP-Politiker Winfried Kretschmann dafür die Schuld.

Stuttgart - Noch immer steigt die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus. Inzwischen hat auch ganz Baden-Württemberg den kritischen wert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen überschritten. Bislang scheinen die Maßnahmen nicht zu wirken, weshalb Kritik laut wird.

Wie BW24* berichtet, erhebt ein FDP-Politiker schwere Vorwürfe gegen die Corona-Verordnung von Kretschmann. Hans-Ulrich Rülke bezeichnete den Ministerpräsidenten als „Sklave seiner Strategie“.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat bereits ein Lockdown-Ultimatum gestellt. Er forderte die Bevölkerung auf, möglichst auf Kontakte zu verzichten (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare