Happy End nach elf Jahren

Kater ausgesetzt! Warum diese herzlose Tat am Ende zu Freudentränen rührt

+
Glück im Unglück für die beiden Kater Joschi und Püppi

Der Fall zweier ausgesetzter Kater löst bei der Tierhilfe Bad Dürkheim große Wut aus. Am Ende fließen aber plötzlich Freudentränen. Der Grund:

Bad Dürkheim - In der Nacht auf Donnerstag (7. Februar) findet eine Frau zwei ausgesetzte Kater in einem durchgeweichten Karton auf einer Raststätte bei Wattenheim. Sie bringt die beiden Vierbeiner zur Tierhilfe Bad Dürkheim. „Es war ein Wunder, dass sie noch lebten und nicht aus dem Karton entflohen sind. Ihr Schicksal an der Autobahn wäre besiegelt gewesen“, so die Tierhilfe.

Unglaubliche Tier-Geschichte in Bad Dürkheim

Wie LUDWIGSHAFEN24* berichtet, startet die Tierhilfe einen Zeugenaufruf, um mehr über das herzlose Aussetzen zu erfahren. Kurz darauf klingelt das Telefon: „Am anderen Ende der Leitung meldete sich eine aufgelöste Frau, die glaubte, ihren Kater wiedererkannt zu haben. Sofort verglichen wir frühere Bilder und auch die Chipnummer stimmte letztendlich überein. Es war tatsächlich Joschi! Ihr Kater!“, meint die Tierhilfe.

Auch interessant

Todkranke Hündin: So geht es Holly kurz vor ihrem Umzug ins neue Zuhause!

Beim Gassigang: Hundebesitzer macht lebensgefährlichen Fund!

Happy-end für Mensch und Tier: Geliebten Kater nach 11 Jahre wieder gefunden!

Die Besitzerin ist überglücklich!

Vor elf Jahren verschwand Joschi von Zuhause und war spurlos verschwunden. Wie die Tierhilfe am Mittwochabend (13. Januar) berichtet, kann die Besitzerin nun endlich wieder ihren jahrelang verschwundenen Kameraden in die Arme nehmen.

Doch was passiert mit dem zweiten Kater? Das erfahren Sie auf LUDWIGSHAFEN24*

LUDWIGSHAFEN24* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jol

Mehr zum Thema

Kommentare