In Baden-Württemberg

Autofahrer (90) kracht in Bus mit britischen Schülern - mehrere Verletzte

In Baden-Württemberg ist ein 90 Jahre alter Autofahrer frontal in einen Bus mit britischen Schülern gekracht. Er und der Busfahrer wurde dabei schwer verletzt.

Vöhrenbach - Ein 90 Jahre alter Autofahrer ist in Baden-Württemberg mit einem Bus voller britischer Schüler zusammengestoßen und schwer verletzt worden. Der Mann wurde bei dem Unfall am Montag in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden, wie die Polizei mitteilte. Der Busbeifahrer des ersten Erkenntnissen zufolge linkslenkenden Busses wurde ebenfalls schwer verletzt. Ersten Informationen zufolge erlitten 6 der 73 Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren leichte Blessuren. Der 90-Jährige war aus zunächst ungeklärter Ursache zwischen Vöhrenbach und Furtwangen auf die linke Fahrspur gekommen und frontal mit dem Bus zusammengestoßen. Zuvor hatten der SWR und der „Schwarzwälder Bote“ darüber berichtet.

Lesen Sie auchAuto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Xcitepress, Rl

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

15 Ärzte des Uni-Klinikums zählen zu Top-Medizinern 2018

15 Ärzte des Uni-Klinikums zählen zu Top-Medizinern 2018

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.