Schock für Fahrgäste

Alkoholisierter Mann greift mitten am Tag Frau in Linienbus mit Messer an - Motiv unklar

+
Messerangriff in Hamburg. Die Polizei stellte den Mann. 

Schock für Fahrgäste eines Hamburger Linienbusses: Ein Mann greift plötzlich eine Frau an und verletzt sie. Der Täter wird festgenommen, die Hintergründe des Angriffs sind unklar.

Hamburg - Ein 61 Jahre alter Mann hat am Dienstagmittag in Hamburg eine Frau in einem Linienbus attackiert. Der alkoholisierte Angreifer soll die 63-Jährige unvermittelt und mutmaßlich mit einem Messer im Gesicht verletzt haben, wie die Polizei mitteilte. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, zur Schwere der Verletzung gab es zunächst keine Angaben.

Der Staatsschutz schaltete sich in die Ermittlungen ein, weil der 61-Jährige nach Zeugenaussagen vor dem Angriff im Bus antisemitische Parolen gerufen haben soll. Gegen den Deutschen wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Indes ging in Gütersloh ein Mann mit einer Holzlatte auf den Fahrer los. Das berichtet owl24.de*.

Nach der Tat hielt der Busfahrer sein Fahrzeug an und öffnete die Türen, wie die Polizei berichtete. Der Tatverdächtige stieg aus dem Bus nahe der Hamburger Universität im Stadtteil Rotherbaum aus. Er wurde von alarmierten Polizisten festgenommen.

Lesen Sie auch: Messer-Attacke in Lübecker Linienbus: Drei Schwerverletzte - Haftbefehl wegen Mordversuchs gegen Angreifer erlassen

dpa

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare